Platten (P/S-ATA o. SCSI) per Script/Batch kommandieren?

26/06/2009 - 08:33 von K. Martinen | Report spam
Hallo

Ich hàtte da ein paar Fragen. Von Linux kennt man die befehle hdparm und sdparm.
Gibt es àhnliches auch für Windows das z.b. auf Windows 2000 Prof. in der
Kommandozeile aufzurufen geht oder in einem Batch/script?

Es würde schon reichen wenn man der jew. platte (vor allem SCSI) damit ein
Start, Stop oder evtl. Sleep/Standby zurufen kann und sie dann auch so
verbleibt. Super wàre natürlich wenn man damit mehr machen kann wie z.b.
bandwechsel bei einem autoloader auslösen (obwohl das der Wechselmedien-dienst
ja auch automagisch kann).

Gibt es da was (nicht unbedingt von Iratioph**m :-) ?

Um die Leistungs- und die Lautstàrke-Werte einzustellen gibt es ja WinAAM. Ich
hab nur noch nicht versucht ob das auch bei SCSI-HDs den Job macht. Weiß das jemand?

Wie steht es eigentlich mit dem automatischen Schlafen legen der Platten bei
inaktivitàt (auch mit W2Kpro). Geht das Pro Laufwerk oder werden alle zugleich
gestoppt wenn das OS den Timerwert für die HD erreicht (Energie-Einstellungen)?

Wieder der vergleich, unter Linux kann man mittels hdparm jeder platte einen
eigenen timeout zuweisen und aktivieren. sdparm soll àhnliches ermöglichen. Wie
steht es in der richtung mit kommandozeilen-tauglichen tools?

Für Tips wàr ich dankbar.

Gruß
Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Andrej Kluge
26/06/2009 - 10:33 | Warnen spam
Hi,

K. Martinen wrote:
Es würde schon reichen wenn man der jew. platte (vor allem SCSI)
damit ein Start, Stop oder evtl. Sleep/Standby zurufen kann und sie dann
auch so
verbleibt.



Evtl. http://revosleep.realspooky.de/

Ciao
AK

Ähnliche fragen