Plex 755 gegen Premium

09/03/2009 - 07:28 von Burkhard Schultheis | Report spam
Ich habe bei Ebay einen PX-755 ergattert und wüsste jetzt gerne, ob er
in allen Belangen, was CDs angeht, dem Premium mindestens ebenbürtig ist
oder ob es einen Grund gibt, den Premium im Rechner zu lassen. Wie steht
es denn eurer Meinung nach mit der Brennqualitàt und den
Auslesefàhigkeiten des 755-ers?

Grüße,
Burkhard
A: Weil es die Lesbarkeit des Textes verschlechtert.
F: Warum ist TOFU so schlimm?
A: TOFU
F: Was ist das größte Ärgernis im Usenet?
 

Lesen sie die antworten

#1 Hubert H.P. Wachter
10/03/2009 - 12:38 | Warnen spam
On Mon, 09 Mar 2009 07:28:23 +0100, Burkhard Schultheis
wrote:

Ich habe bei Ebay einen PX-755 ergattert



Gratuliere.

und wüsste jetzt gerne, ob er
in allen Belangen, was CDs angeht, dem Premium mindestens ebenbürtig ist
oder ob es einen Grund gibt, den Premium im Rechner zu lassen. Wie steht
es denn eurer Meinung nach mit der Brennqualitàt



Ich würde dem Premium beim CD-brennen den Vorzug geben. Vgl. die
Ergebnisse hier (mit einem PX-760)

auf Cyanine:
http://club.cdfreaks.com/1736344-post84.html
auf AZO:
http://club.cdfreaks.com/1736367-post85.html
auf Phthalocyanine:
http://club.cdfreaks.com/1736413-post86.html

M.E. gibt es kaum etwas, das an einen Premium(2) herankommt. Vgl. z.B.
auch: http://club.cdfreaks.com/1928104-post112.html . Bzw. ich wàre
der Ansicht, dass CD-Brenner nach wie vor einen Heimvorteil haben.

Da alle Laufwerke etwas unterschiedliche sind, kannst Du diesen Test
ja auch mal selbst machen um deine Kandidaten zu vergleichen. Ich
denke aber, dass ziemlich genau daselbe herauskommen wird.

und den Auslesefàhigkeiten des 755-ers?



Der PX-755 profitiert vom fortschrittlicheren Laser-Pickup. Konkret
können Fokussierung und Spurverfolgung den Verformungen einer Disk
wesentlich besser nachfolgen ("Intelligent Tilt"). Der Vorteil bleibt
sogar bei langsamem Lesen. Vgl. z.B. FE/TE-Fehlerraten bei
schnellem Lesen:
http://club.cdfreaks.com/1548580-post4.html
langsamem Lesen:
http://club.cdfreaks.com/1552422-post14.html

Die unterschiedlichen Lesefàhigkeiten zeigen sich auch in den
Jitter-Ergebnissen der oben verlinkten Brennergebnisse.

In der Praxis ist dieser Punkt aber nur ein Teilaspekt. Aus dem selben
Thread wie oben schon verlinkt:
http://club.cdfreaks.com/1551738-post11.html
http://club.cdfreaks.com/1551748-post12.html
http://club.cdfreaks.com/1551753-post13.html
zeigt sich kein wirklich eindeutiger Sieger. Aber die Stichprobe ist
auch recht klein.

Abgesehen davon dürfte die Auslesequalitàt für CDDA mit Plextools oder
EAC kaum Unterchiede zeigen.


Schliesslich ist im Licht des oben gesagten sicher noch folgender
Vergleich interessant. Er zeigt m.E. die Auswirkungen guter
FE/TE-Ergebnisse (guter Lesefàhigkeiten) auf die Brennergebnisse:
Brand eines 755 verglichem im 755 und Premium2:
http://club.cdfreaks.com/1663056-post69.html
Brand eines Premium2 verglichem im 755 und Premium2:
http://club.cdfreaks.com/1663068-post70.html

Der 755 liest recht gut und sieht aber deshalb wàhrend des
Brennvorgangs seine eigenen Fehler nicht (trotz Powerrec). Der
Premium2 liest kritischer und sieht diese Fehler. Der Premium2 schafft
seinerseits auch ohne PoweRec (!) einen fehlerfreien 48x Brand (auch
hier 'sieht' der 755 weniger Fehler).

Wenn Du den 755 für's CD-brennen nehmen willst, dann würde ich für
qualitativ hohe Ergebnisse die Geschwindigkeit auf 32x beschrànken.

MfG,
Hubert

Ähnliche fragen