Forums Neueste Beiträge
 

PLL ohne Charge-Pump

31/07/2011 - 17:00 von Martin Laabs | Report spam
Hallo,

ich habe hier eine PLL welche anstatt einer Charge-Pump einen Up und
einen Down Ausgang hat. (HMC698LP5)
Dazu kommt noch die Eigenschaft, dass der Low-Pegel 3V, der High-Pegel
5V betràgt.
Weiß jemand wie man daran einen Loop-Filter anschließt bzw. den Filter
dimensioniert? Ich habe einige Applikationen mit einem Operationsverstàr-
ker als Differenzverstàrker+Filter gesehen. Aber in der Simulation fil-
tert der die Pulse so gut wie gar nicht, so dass am Ausgang zum VCO noch
màchtiger Rippel von den Pulsen zu sehen ist.
Und in meiner LIteratur ist PLL entweder sehr theoretisch behandelt oder
es wird mit Charge-Pump gerechnet.
Hat jemand eine gute Idee wie man mit solcher Art PLLs umgeht bzw. wie man
dort leicht eine Charge-Pump anflanscht?

Danke Euch,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Schaefer
31/07/2011 - 19:07 | Warnen spam
Am 31.07.2011 17:00 schrieb Martin Laabs:

ich habe hier eine PLL welche anstatt einer Charge-Pump einen Up und
einen Down Ausgang hat. (HMC698LP5)



Da kommen zwei Stromspiegel dran (Transistorpàrchen), die dann einen
Kondensator auf- oder entladen. Über einen OpAmp geht's dann auf den
VCO. Die Schaltung sieht man oft in alten Festplatten, wo /up und /down
dann gerne mal aus einem Gatearray kommen.


Patrick

Ähnliche fragen