plotfile an parallele Schnittstelle kopieren

25/10/2007 - 15:21 von Jörg Pietschmann | Report spam
Hallo Alle,

der gute alte DOS Befehl 'copy plotfilename.plt lpt1' müsste doch eigetlich
auch unter Linux kein Problem sein.

Ich möchte mittels Linux-Konsole eine vorhandene Datei auf die erste
parallele Schnittstelle ausgeben (kopieren).

Mein Ansatz wàre erstmal es mit cp, cat oder dd zu probieren. Also zum
Bleistift:

cp Quelledateiname.plt /dev/lp0

oder

cat Quelldateiname.plt /dev/lp0

Bevor ich zwei- oder dreihundert MB irgendwo ins Nirvana oder eine neue
Datei mit Namen lp0 schieße (ich bin nicht wirklich fit auf der Konsole und
die Kiste auf der das passiert ist nicht mehr die jüngste, und die Platte
dementsprechend klein...) die Frage: ist der obige Ansatz Quatsch / ist was
besser geeignet?

Danke für Hinweise und herzliche Grüße!

Jörg
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
25/10/2007 - 15:53 | Warnen spam
Jörg Pietschmann wrote:

der gute alte DOS Befehl 'copy plotfilename.plt lpt1' müsste doch
eigetlich auch unter Linux kein Problem sein.

Ich möchte mittels Linux-Konsole eine vorhandene Datei auf die erste
parallele Schnittstelle ausgeben (kopieren).

Mein Ansatz wàre erstmal es mit cp, cat oder dd zu probieren. Also zum
Bleistift:

cp Quelledateiname.plt /dev/lp0



Das wird Dir das Devicenode überschreiben.

cat Quelldateiname.plt /dev/lp0



Das wird zunàchst aus Quelldateiname.plt, dann aus /dev/lp0 lesen und
alles auf die Konsole schreiben.

ist was besser geeignet?



cat Quelldateiname.plt > /dev/lp0

Gruß
Henning

Ähnliche fragen