Plötzlich gelten alle Treiber auch die von MS als "nicht digital signiert"

18/01/2008 - 14:40 von Klaus Montanus | Report spam
Hallo,
ich wunderte mich gestern, dass Windows XP pro SP2 nach dem Einstecken eines
neuen USB-Sticks plötzlich meckerte, dass der zu installierende Treiber den
Logo-Test nicht bestanden hàtte, obwohl das nichts anderes als das schon
seit Jahren auf der HD gespeicherte Original USBSTOR.SYS von Microsoft war.
Eine Überprüfung mit sigverif.exe ergab, dass ausnahmslos alle Treiber und
fast alle sonstigen Systemdateien als "nicht digital signiert" gelten.
Hat da jemand eine Idee? Für Hinweise bedanke ich mich im voraus.
Grüße Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Detlev Dreyer
18/01/2008 - 18:12 | Warnen spam
"Klaus Montanus" wrote:

ich wunderte mich gestern, dass Windows XP pro SP2 nach dem Einstecken
eines neuen USB-Sticks plötzlich meckerte, dass der zu installierende
Treiber den Logo-Test nicht bestanden hàtte, obwohl das nichts anderes
als das schon seit Jahren auf der HD gespeicherte Original USBSTOR.SYS
von Microsoft war.



Ist hier bei allen WinXP-Rechnern ebenso und zwar erinnerlich seit der
Installation des IE7. Natürlich nur bei neuen Geràten, die zuvor noch
nicht verwendet wurden oder wenn man sie im Geràtemanager (ausgeblendete
Geràte anzeigen) probeweise wieder entfernt.

Hat da jemand eine Idee?



Nicht wirklich, weil seitdem auch die dafür vorgesehene Einstellung hier
nicht mehr greift. Du kannst es aber gerne selbst versuchen:

Systemsteuerung > System > Hardware > Treibersignierung > Wie soll Windows
vorgehen: Ignorieren > Diese Aktion als Systemstandard festlegen > Haken
setzen > OK. Falls WinXP Pro installiert, gibt es noch eine weitere
Möglichkeit: Start > Ausführen: GPEDIT.MSC

Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Codesignatur
für Geràtetreiber > Beim Ermitteln einer Treiberdatei ohne digitale
Signatur: Ignorieren > Aktiviert.

d-d

Ähnliche fragen