Plötzlich Problem bei Preseeding (Wheezy 7.7)

01/12/2014 - 13:50 von Stefan Baur | Report spam
Hallo,

ich habe seit làngerer Zeit mal wieder mein Installationsimage erneuert
und dabei von Wheezy 7.2 auf Wheezy 7.7 aktualisiert.

Ich verwende als Image:
http://caesar.acc.umu.se/debian-cd/...4-CD-1.iso

Nun bleibt meine per Preseeding eigentlich automatisch laufende
Installation mitten im Installer mit dieser Meldung hàngen:

The current kernel doesn't support the Logical Volume Manager. You may
need to load the lvm-mod module.

modprobe lvm-mod oder modprobe lvm helfen nicht.

Es erscheint immer nur die Meldung, dass kein entsprechendes Modul
gefunden werden konnte.

Wie bekomme ich das behoben?

Gruß
Stefan


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/547C6213.3010202@stefanbaur.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Baur
01/12/2014 - 15:20 | Warnen spam
Am 01.12.2014 um 13:41 schrieb Stefan Baur:
Hallo,

ich habe seit làngerer Zeit mal wieder mein Installationsimage erneuert
und dabei von Wheezy 7.2 auf Wheezy 7.7 aktualisiert.

Ich verwende als Image:
http://caesar.acc.umu.se/debian-cd/...4-CD-1.iso

Nun bleibt meine per Preseeding eigentlich automatisch laufende
Installation mitten im Installer mit dieser Meldung hàngen:

The current kernel doesn't support the Logical Volume Manager. You may
need to load the lvm-mod module.

modprobe lvm-mod oder modprobe lvm helfen nicht.

Es erscheint immer nur die Meldung, dass kein entsprechendes Modul
gefunden werden konnte.

Wie bekomme ich das behoben?



Und des Ràtsels Lösung war:

Wenn man das ISO nicht per dd auf den USB-Stick schiebt, sondern mit
unetbootin und dem hd-media-Modus arbeitet (unetbootin auf den Stick
loslassen und danach das ISO als Datei auf dem Stick ablegen), weil man
noch andere Dinge auf dem Stick braucht und die syslinux.cfg dort
entsprechend anpasst ... dann hinterlegt unetbootin kernel und initrd
auf dem Stick. Separat vom ISO.
Der Tausch des ISOs reicht also nicht, weil sonst Kernel und Initrd
nicht mehr zu den Versionen im ISO passen. Ergo: Unetbootin neu aufrufen
und auf den Stick loslassen.

Gruß
Stefan


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen