polynomische Trendlinie

14/09/2007 - 17:51 von Reinhard Schüll | Report spam
Hallo,
in einem Diagramm (X-Achse = Tageszeit, Y-Achse = Messwerte) habe ich eine
polynomische Trendlinie erstellen lassen. Die Trendlinie deckt sehr gut die
Messwerte ab (Bestimmtheitsmaß R=0,9923). Über die angezeigte Gleichung (y
= -0,9895x2 + 129,05x - 80,257) gelingt es mir jedoch nicht die Werte zu
berechnen. Mir ist bekannt, dass z.B. 8:00 Uhr einem Wert von 0,33
entspricht. Wie muss ich die Gleichung deuten?
Gruss Reinhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Wolff
14/09/2007 - 18:18 | Warnen spam
Die Tastatur von Reinhard Schüll wurde wie folgt gedrückt:
in einem Diagramm (X-Achse = Tageszeit, Y-Achse = Messwerte) habe ich
eine polynomische Trendlinie erstellen lassen. Die Trendlinie deckt
sehr gut die Messwerte ab (Bestimmtheitsmaß R=0,9923). Über die
angezeigte Gleichung (y = -0,9895x2 + 129,05x - 80,257) gelingt es
mir jedoch nicht die Werte zu berechnen. Mir ist bekannt, dass z.B.
8:00 Uhr einem Wert von 0,33 entspricht. Wie muss ich die Gleichung
deuten?



Ich habe das auch mal eben ausprobiert mit eigenen Daten x = 1, ..., 10
(Polynom 6ter Ordnung) und irgendwelchen Y-Werten. Die ersten 3 von 10
passen noch ganz gut, aber ab dann hat das Y der Gleichung nichts mehr mit
den manuellen Y-Werten zu tun.

Wahrscheinlich ist da ein mathematischer Grund die Ursache.
Moin+Gruss Alexander - MVP for MS Excel - www.xxcl.de - mso2000sp3 --7-2

Ähnliche fragen