Forums Neueste Beiträge
 

Porrima getrennt

21/04/2010 - 15:13 von Volker Kasten | Report spam
Hallo,

hier zur Abwechslung mal etwas Astronomisches (hoffentlich bin ich damit
nicht falsch in dieser Erdbeben-Gruppe?).
Der Doppelstern Porrima (gamma Vir) war ja in den letzten Jahren zu eng,
um mit üblichen Amateurfernrohren getrennt zu werden. Wie z.B. jüngst
auch in Sky+Tel geschrieben wurde, sollte eine Trennung jetzt aber
wieder "machbar" sein. Als Abstand für den jetzigen Zeitpunkt sagen
verschiedene Quellen Werte zwischen 0,9" und 1,4" voraus, je nach den
verwendeten Bahnelementen.

Habe nun am Wochenende Porrima mit meinem VIXEN 114/600 ED Refraktor
betrachtet. Da gerade kein Erdbeben auftrat und sich auch die Luftunruhe
in Grenzen hielt, ergab sich bei V0x und 240x ein schönes Bild mit
sauber getrennten Komponenten. Ein super Anblick - kann ich nur weiter
empfehlen! Der Abstand dürfte demnach zur Zeit nicht bei 1,0" liegen,
mindestens 1,4" ist realistischer.

Nebenbei: Habe am selben Abend meinen VIXEN 140/800 NA mit dem 114/600
ED verglichen. Auch der 140er konnte Porrima trennen, wenn auch nicht so
sauber wie der ED Refraktor. Auch das Saturnbild war im NA eindeutig
flauer. Einziger Vorteil des NA war die doch erheblich größere
Lichtstàrke. Als Belohnung dafür durfte sich der 140er dann auch den
Kometen 81P/Wild und noch ein paar Galaxien anschauen.

MfG, Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 neoDeppen-Hunter
21/04/2010 - 16:02 | Warnen spam
"Volker Kasten" schrieb im Newsbeitrag
news:hqmtm4$2dv$
... VIXEN 114/600 ED Refraktor ...
...



Oh! d.s.a. ist auch irgendwie eine Werbeplattform, ja? .. :)

Wer hat denn den Troll herbestellt?

neoDeppen-Hunter -
*Isch bin heiß - isch bin aktiv* :)

Ähnliche fragen