Port 515 deaktivieren?

16/03/2009 - 08:23 von reese.oliver | Report spam
Hallo,

ich habe ein Problem und komme nicht weiter:
Bei mirsoll ein neuer Druckertreiber seinen Dienst tun, der über den
Port 515 mit dem Druckserver kommuniziert (daran kann ich nichts àndern,
wird so von den Treiberprogrammierern vorgegeben).
Dieser Port wird aber derzeit von cups belegt. Wenn ich cups komplett
deaktiviere habe ich keine Drucker mehr, wenn es làuft, ist Port 515
dicht.
Gibt es da eine Möglichkeit?
Mein Mac làuft unter 10.5, der Druckerserver unter Suse-Novel.

Danke
Oliver
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
16/03/2009 - 09:23 | Warnen spam
Oliver Reese schrieb in <news:1iwnw7w.1jq7krqczsfjcN%
Dieser Port wird aber derzeit von cups belegt.



Genauer gesagt vom cups-lpd, welcher separat gestoppt/gestartet werden
kann (und AFAIK nur gestartet wird, wenn "Printer Sharing" aktiv ist?)

Wenn ich cups komplett deaktiviere habe ich keine Drucker mehr, wenn
es làuft, ist Port 515 dicht.
Gibt es da eine Möglichkeit?



Verschiedene:

* Prüfen, ob das mit aktivem "Printer Sharing" zutrifft (sollte es, bei
mir bspw. lauscht ein Helios-Printspooler auf Port 515 ohne daß ich
groß was verbasteln musste)

* Dann entweder den cups-lpd auf einem anderen Port lauschen lassen

* Oder deaktivieren

Wirf bzgl. Letzterem mal einen Blick auf die entsprechende Steuerdatei
des LaunchDaemons für den cups-lpd:

defaults read /System/Library/LaunchDaemons/org.cups.cups-lpd

und die Service-Definitionen:

grep printer /etc/services

Mein Mac làuft unter 10.5, der Druckerserver unter Suse-Novel.



Und was für ominöser "Druckertreiber" will da selbst auf Port 515
lauschen? Denn der cups-lpd kann Druckdaten-Streams natürlich auch
transparent durchreichen.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen