Port schliessen

12/12/2007 - 08:15 von Hans Novak | Report spam
Hallo,

auf meinem Debian Server zeigt mir nmap folgendes an:

# nmap localhost
Starting Nmap 4.11 ( http://www.insecure.org/nmap/ ) at 2007-12-12 08:10 CET
Interesting ports on localhost (127.0.0.1):
Not shown: 1669 closed ports
PORT STATE SERVICE
21/tcp open ftp
22/tcp open ssh
25/tcp open smtp
53/tcp open domain
80/tcp open http
110/tcp open pop3
143/tcp open imap
993/tcp open imaps
995/tcp open pop3s
3000/tcp open ppp
3306/tcp open mysql


Ist alles ok bis auf den port 3000
Es làuft kein inetd oder xinetd (gar nicht installiert) und natürlich
auch kein ppp.
Wie kann ich herausfinden wer das ist und es abstellen ?
Ok, ich könnte auch eine FW konfigurieren, aber mir wàre es lieber,
herauszufinden, wer da am port 3000 lauscht.

Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Skwar
12/12/2007 - 08:17 | Warnen spam
Hans Novak wrote:

Ist alles ok bis auf den port 3000
Es làuft kein inetd oder xinetd (gar nicht installiert) und natürlich
auch kein ppp.
Wie kann ich herausfinden wer das ist und es abstellen ?



netstat -tulpen | grep 3000

Muss allerdings als root ausgeführt werden, da ansonsten nur
die eigenen Prozesse angezeigt werden.

Alexander

Ähnliche fragen