Ports-Argumente sichern

11/02/2015 - 10:36 von Thomas Jahns | Report spam
Nachdem ich den mpich 3.1.3 port mittels

$ cd /usr/ports/net/mpich
$ sudo make install _GCC_VERI CFLAGS= \
MPICHLIB_CFLAGS="-O2 -pipe -fstack-protector -fno-strict-aliasing" \
MPICHLIB_CXXFLAGS="-O2 -pipe -fstack-protector -fno-strict-aliasing" \
MPICHLIB_FCFLAGS="-O2" FFLAGS="-Wl,-rpath=/usr/local/lib/gcc49" \
MPICHLIB_FFLAGS="-O2" \
MPICH_LIBS="-L/usr/local/lib/gcc49 -Wl,-rpath,/usr/local/lib/gcc49 -lgcc_s"

so gebaut habe, dass man trotz Benutzung von Fortran von den
mpi-compiler-wrappern weder Link-Fehler noch unbeabsichtigte Optimierungen
untergeschoben bekommt, stellt sich die Frage: wie sorge ich dafür, dass sich
das Ports-System das beim nàchsten Mal vielleicht merkt?

In ports(7) und das Handbuch[1] habe ich schon hineingesehen, aber nicht
wirklich durchgesehen.

Was wàre die zweckmàßigste Methode dem Maintainer mitzuteilen, dass er da
nützliche Optionen übersehen hat? E-mail direkt? Oder gibt's da eine zu
bevorzugende Mailing-Liste?

Thomas

[1] https://www.freebsd.org/doc/en/book...using.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Andree
11/02/2015 - 22:58 | Warnen spam
Am 11.02.2015 um 10:36 schrieb Thomas Jahns:
Nachdem ich den mpich 3.1.3 port mittels

$ cd /usr/ports/net/mpich
$ sudo make install _GCC_VERI CFLAGS= \
MPICHLIB_CFLAGS="-O2 -pipe -fstack-protector -fno-strict-aliasing" \
MPICHLIB_CXXFLAGS="-O2 -pipe -fstack-protector -fno-strict-aliasing" \
MPICHLIB_FCFLAGS="-O2" FFLAGS="-Wl,-rpath=/usr/local/lib/gcc49" \
MPICHLIB_FFLAGS="-O2" \
MPICH_LIBS="-L/usr/local/lib/gcc49 -Wl,-rpath,/usr/local/lib/gcc49 -lgcc_s"

so gebaut habe, dass man trotz Benutzung von Fortran von den
mpi-compiler-wrappern weder Link-Fehler noch unbeabsichtigte
Optimierungen untergeschoben bekommt, stellt sich die Frage: wie sorge
ich dafür, dass sich das Ports-System das beim nàchsten Mal vielleicht
merkt?



Vermutlich mit Tricks um .if und .CURDIR, die dann die Variable setzen,
in /etc/make.conf.

In ports(7) und das Handbuch[1] habe ich schon hineingesehen, aber nicht
wirklich durchgesehen.

Was wàre die zweckmàßigste Methode dem Maintainer mitzuteilen, dass er
da nützliche Optionen übersehen hat? E-mail direkt? Oder gibt's da eine
zu bevorzugende Mailing-Liste?



Gewöhnlich gehört sowas auch in https://bugs.freebsd.org/bugzilla, und
wenn dann die Beschreibung mit "net/mpich: " anfàngt, weist Bugzilla das
an den Maintainer zu.

Ähnliche fragen