[Postfix Debian Linux] "/usr/sbin/postdrop -r" exited with status 1

04/03/2016 - 01:39 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich nutze Postfix. Sendmail ist nicht installiert, zumindest nichts
wissentlich. Ohne mir einer Änderung bewusst zu sein - außer die in der
~/.authinfo eines USERS, wo Postfix nichts zu suchen haben sollte -
bekomme ich beim Versenden von Mails nun:

| sendmail: warning: command "/usr/sbin/postdrop -r" exited with status 1

Bis gestern funktionierte es noch.

Mir ist eben auch aufgefallen, dass ich eine /usr/sbin/sendmail vom
26. Februar diesen Jahres habe. IIRC hatte ich die nie vorher. In den
Logs von aptitude (Paketmanager) steht, so weit ich zurück schauen kann
(30. September 2015), nichts über die Installation oder Update von
sendmail selbst.

postdrop selbst hat das selbe Datum wie o.g. sendmail, und folgende
Dateiattribute:

-r-xr-sr-x 1 root postdrop 10280 Feb 26 23:05 /usr/sbin/postdrop

Og. /usr/sbin/sendmail ist kein Link etwa auf Postfix, sondern ein
ELF 32-bit LSB executable.

Die habe die /usr/sbin/sendmail mal aus dem Weg geschoben, wo nach nicht
mal mehr die Meldung oben kam, sonder etwas mit "child" (habe ich
vergessen, sorry). Daraufhin Postfix neu installiert. Die
/usr/sbin/sendmail wurde wieder angelegt, aber Postfix will trotz
Neustartens nicht versenden.

Ich habe im Web noch gefunden, zu schauen ob eine Gruppe postdrop
existiert (tut sie), und eine Zeile setgid_group = postdrop in die
/etc/postfix/main.cf einzufügen, was aber auch nicht hilft.

Eine Websuche nach dem Betreff bringt mich auch nicht weiter.

[Supersedes]

Wenn ich mal nach der richtigen Meldung gesucht hàtte, hàtte ich doch
etwas gefunden. Die Meldung wàre

| unable to execute /usr/sbin/postdrop -r

gewesen. Und dann findet man u.a, dass eine neu installierte Version von
Selinux, wie das auch in meinem Fall ist, Schuld haben soll. Ich werde
also abwarten, ob das bald gefixt wird.
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
04/03/2016 - 06:06 | Warnen spam
Andreas Kohlbach :
Ich nutze Postfix. Sendmail ist nicht installiert, zumindest nichts
wissentlich. Ohne mir einer Änderung bewusst zu sein - außer die in der
~/.authinfo eines USERS, wo Postfix nichts zu suchen haben sollte -
bekomme ich beim Versenden von Mails nun:

| sendmail: warning: command "/usr/sbin/postdrop -r" exited with status 1



Was sagt denn das Maillog dazu?

grep -i postdrop /var/log/maillog

Bis gestern funktionierte es noch.

Mir ist eben auch aufgefallen, dass ich eine /usr/sbin/sendmail vom
26. Februar diesen Jahres habe. IIRC hatte ich die nie vorher. In den



Unfug. Postfix enthaelt ein /usr/sbin/sendmail kompatibilitaets-Binary.

Guckst du:
dpkg -S /usr/sbin/sendmail
oder
rpm -qf /usr/sbin/sendmail
je nach Distribution

Logs von aptitude (Paketmanager) steht, so weit ich zurück schauen kann
(30. September 2015), nichts über die Installation oder Update von
sendmail selbst.



Was sagt denn:
dpkg -la | grep "mail transport"

postdrop selbst hat das selbe Datum wie o.g. sendmail, und folgende
Dateiattribute:

-r-xr-sr-x 1 root postdrop 10280 Feb 26 23:05 /usr/sbin/postdrop



Ach.

Og. /usr/sbin/sendmail ist kein Link etwa auf Postfix, sondern ein
ELF 32-bit LSB executable.



Ja, weil schon die cmd-line args inkmpatibel zueinander ist es
einfacher ein eigenes binary zu machen als eine argv[0]-Weiche in den
Code zu pflanzen.

Die habe die /usr/sbin/sendmail mal aus dem Weg geschoben, wo nach nicht



Damit machst du dein System kapott.

mal mehr die Meldung oben kam, sonder etwas mit "child" (habe ich
vergessen, sorry). Daraufhin Postfix neu installiert. Die
/usr/sbin/sendmail wurde wieder angelegt, aber Postfix will trotz
Neustartens nicht versenden.



Weil dein Problem woanders liegt.

Ich habe im Web noch gefunden, zu schauen ob eine Gruppe postdrop
existiert (tut sie), und eine Zeile setgid_group = postdrop in die
/etc/postfix/main.cf einzufügen, was aber auch nicht hilft.

Eine Websuche nach dem Betreff bringt mich auch nicht weiter.

Wenn ich mal nach der richtigen Meldung gesucht hàtte, hàtte ich doch
etwas gefunden. Die Meldung wàre

| unable to execute /usr/sbin/postdrop -r



Sowas muss in den Maillogs stehen, ja.

gewesen. Und dann findet man u.a, dass eine neu installierte Version von
Selinux, wie das auch in meinem Fall ist, Schuld haben soll. Ich werde
also abwarten, ob das bald gefixt wird.



Hast du SElinux denn ueberhaupt aktiviert und konfiguriert?

Was sagt
check-selinux-installation
?

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen