Potentialfreien Kontakt *simpel* an RSR-232 einlesen

21/02/2013 - 16:24 von Wolfgang Schreiber | Report spam
Szenario: Eine Alarmanlage (VdS-Geràt, aber ohne Auflagen betrieben) hat für Statusmeldungen einen RS-232-"Ausgang" für einen seriellen Drucker. TxD, CTS und GND. Statt dem Drucker habe ich einen PC (Server mit echter 9-pol. RS-232) angehàngt, der die Meldungen mitprotokolliert. Mit CTS=Low stoppt der Rechner die Ausgaben der Anlage, z.B. wenn er bootet oder das Logprogramm abgestürzt ist. Funktioniert. Leider lassen sich die Textausgaben nicht sinnvoll auf Alarmauslösung parsen. Daher möchte ich einen Schaltausgang der Alarmanlage nutzen, um dem Rechner ein Bit für "Alarm" zu übergeben, damit der weiteres veranlaßt.

Ordentliche, aber aufwendige Lösung wàre, einen galvanisch getrennten +/- 15V-Schaltwandler mit den 12V in der Alarmanlage zu betreiben und über einen Relais-Wechsler z.B. auf RI oder mißbrauchten RTS der Schnittstelle zu legen.

Geht es auch einfacher? Problem bei einem potentialfreien Kontakt ist ja, daß "offen" ein nicht definierter Pegel ist. Sonst könnte ich z.B. DTR über den Kontakt an RI legen. Kann man da was mit Widerstànden tricksen? Oder z.B. softwaremàßig DTR auf 1-0-1-0 schalten, und wenn das Muster auf RI ankommt, ist der Kontakt geschlossen, sonst offen?

Erschwerend kommt hinzu, daß das Kabel geschirmtes 2x2 IYSTY ist, dh. ich habe 1, max. 2 Adern für die Spielerei übrig.
(Gut, ich sehe, wàhrend ich diese Fragen formuliert habe, hàtte ich den Schaltwandler für 10 Euro làngst gekauft und eingebaut. Aber nun interessiert mich eine einfache Lösung umso mehr.;)
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
21/02/2013 - 16:47 | Warnen spam
On 21.02.2013 16:24, Wolfgang Schreiber wrote:

Geht es auch einfacher? Problem bei einem potentialfreien Kontakt ist ja, daß "offen" ein nicht definierter Pegel ist.



Theoretisch ist das so, praktisch erkennen die meisten modernen
RS232-Pegelwandler einen offenen Eingang aber zuverlàssig als "Space".

Ansonsten köntest du auch den nicht genutzten Sende-Ausgang des PC
(stàndig "Space") und den stàndig aktiven RTS-Ausgang des PC als
Bezugpegel hernehmen. Dazu zwei Widerstànde und ein Optokoppler, und in
RI oder CTS wieder 'rein...

Hergen

Ähnliche fragen