Power Mac G4 Upgrade Soll 1.7 GHz, Ist 1.3 GHz

08/05/2009 - 19:29 von Christian Hoppe | Report spam
Hallo!

Mit Hilfe hier aus der NG habe ich meinen Power Mac G4 soweit gebracht,
dass ich ein Newertech Upgrade mit Dual PPC mit 1,7 GHz eingebaut habe
(dieser:
http://www.newertech.com/products/maxpower48.php
bzw. dieser:
http://www.newertech.com/products/maxpower47.php ).

Ist es moeglich, dass hier ein Problem mit dem Bustakt vorliegt? Waere
es ein 1,7 GHz Modul, welche bei einem Bustakt von 133 MHz auf 1,7 GHz
liefe, wuerden bei einem Bustakt von 100 MHz IMHO genau die 1,3 GHz
herauskommen.

Die Frage: kann ich den G4 auf einen Bustakt von 133 MHz bringen, oder
kann ich dem Newertech-Modul beibringen, dass es den Multiplikator von
13 auf 17 erhoehen soll?
Ciao

Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 herrdeh
08/05/2009 - 20:26 | Warnen spam
http://www.newertech.com/products/maxpower48.php
bzw. dieser:
http://www.newertech.com/products/maxpower47.php ).

Ist es moeglich, dass hier ein Problem mit dem Bustakt vorliegt? Waere
es ein 1,7 GHz Modul, welche bei einem Bustakt von 133 MHz auf 1,7 GHz
liefe, wuerden bei einem Bustakt von 100 MHz IMHO genau die 1,3 GHz
herauskommen.

Die Frage: kann ich den G4 auf einen Bustakt von 133 MHz bringen, oder
kann ich dem Newertech-Modul beibringen, dass es den Multiplikator von
13 auf 17 erhoehen soll?



Lt. Mactracker haben die G4 100MHz, ab Digital Audio 133 MHz und der MDD
sogar 167 MHz. Ich vermute, daß es extrem schwer (= ca, unmöglich) ist,
die àlteren auf höhere Bustakte zu kriegen.

Wenn ich aber Deine Verweise zu Newertech aufmache, dann steht da "up to
bus ratio 1:20" und woanders auf der Seite "1:18" - konnten sich wohl
nicht entscheiden, die Leut'…

Wahrscheinlich kannst Du die "bus ratio" auf dem Prozessormodul
umstellen - und vielleicht hat das ja sogar (in dreistem Widerspruch zu
meiner obigen Aussage) eine Einstellmöglichkeit für den Bustakt?. Auf
der Seite ist auch ein Verweis auf ein Handbuch - RTM… ??

Ich hatte mal eine G3-Prozessorkarte in einem PM 9500, da konnte man
beides einstellen: Bustakt und Multiplikator. Das war ein Spaß - man
konnte viele, viele, viele Stunden lang rumspielen und die optimale
Kombi finden. Bei mir hatte sich damals etwas weniger Prozessortakt,
dafür aber Bustakt oberhalb der Spezifikation des 9500er (50MHz) als am
schnellsten und gleichzeitig noch halbwegs stabil herausgestellt. Und
dann noch Backside-Cache… - man hat sich fast wie ein DOSie gefühlt. Und
dann konnte man noch stundenlange Benchmark-Messungen machen und
versuchen, zu reproduzierbaren Ergebnissen zu kommen.

Was für ein Glück: Heute habe ich ein Segelboot, da kann man auch endlos
basteln - aber ist wenigstens an der frischen Luft…

Herzliche Grüße - und viel Erfolg.

Wolf

Ähnliche fragen