Powermac G5 "fan failure"

13/11/2009 - 12:22 von skidspam | Report spam
Hallo,

habe gestern in meinen G5 (Dual 1,8, late 2004) zwei neue Festplatten
eingebaut (und dabei auch das Innere des Rechners gereinigt). Seit
diesem Eingriff tritt folgendes Problem auf:

- Die Netzteillüfter produzieren ein nicht besonders lautes, aber
nerviges, an- und abschwellendes Geràusch.

- Konsole.app gibt stàndig die Fehlermeldung "fan failure" aus.

- iStat gibt für die Netzteillüfter einen konstanten Wert von 51rpm an
(viel niedriger als der Soll-Wert?)

Ansonsten funktioniert der Rechner wie gewohnt. Die Herkunft des
Geràuschs war nicht auf Anhieb zu ermitteln. Öffnet man das Gehàuse im
Betrieb und entfernt die durchsichtige Abdeckung, wird aber klar, dass
es sich nur um die PSU-Lüfter handeln kann, da dann die anderen Lüfter
auf maximaler Drehzahl laufen, das oben beschriebene Geràusch sich aber
nicht àndert.

Das Problem wird auch bei apple.discussions beschrieben, dort wird ein
fehlerhafter Temperatursensor vermutet (=defekte Hauptplatine
=wirtschaftlicher Totalschaden).

Nach PRAM-Reset und SMU-Reset bin ich mit meinem Latein am Ende. Hat
noch jemand einen Hinweis?

Gruß,
Jörn
Wenn mich alle würden,
die mich können,
kàme ich nicht mehr zum Sitzen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
13/11/2009 - 18:56 | Warnen spam
Joern Prochnow wrote:

Hallo.

habe gestern in meinen G5 (Dual 1,8, late 2004) zwei neue Festplatten
eingebaut (und dabei auch das Innere des Rechners gereinigt). Seit
diesem Eingriff tritt folgendes Problem auf:

- Die Netzteillüfter produzieren ein nicht besonders lautes, aber
nerviges, an- und abschwellendes Geràusch.

- Konsole.app gibt stàndig die Fehlermeldung "fan failure" aus.

- iStat gibt für die Netzteillüfter einen konstanten Wert von 51rpm an
(viel niedriger als der Soll-Wert?)

Ansonsten funktioniert der Rechner wie gewohnt. Die Herkunft des
Geràuschs war nicht auf Anhieb zu ermitteln. Öffnet man das Gehàuse im
Betrieb und entfernt die durchsichtige Abdeckung, wird aber klar, dass
es sich nur um die PSU-Lüfter handeln kann, da dann die anderen Lüfter
auf maximaler Drehzahl laufen, das oben beschriebene Geràusch sich aber
nicht àndert.

Das Problem wird auch bei apple.discussions beschrieben, dort wird ein
fehlerhafter Temperatursensor vermutet (=defekte Hauptplatine
=wirtschaftlicher Totalschaden).

Nach PRAM-Reset und SMU-Reset bin ich mit meinem Latein am Ende. Hat
noch jemand einen Hinweis?



Da hilft nur die Werkstatt. Bei einem fünf Jahre altem G5 kann
das einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten - die Alter-
native ist ein günstiger Bastler.


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de
** Mac OS X 10.6 Snow Leopard - 28. August 2009 - http://www.apple.de **

Ähnliche fragen