Powermeter Allnet ALL3690 / ALL3691

17/07/2012 - 23:06 von Peter Brockmann | Report spam
Hallo,

ich möchte ohne in die verlegte Stromleitung eingreifen zu müssen,
eine Möglichkeit haben, den Stromverbrauch über den PC
(über Netzwerk) zu protokollieren und zu analysieren.

Die Firma Allnet bietet seit einiger Zeit einige interessante
Meßmodule an, die ans Netzwerk angeschlossen werden
können.

Die Powermeter ALL3690 und ALL3691 können beide
mit sog. Induktionsklemmen an die drei Phasen
angeschlossen werden und messen den dort
bereitgestellten Strom.

Link:
http://www.allnet.de/home-automatio...plugin_pi1[showUid]h4591&cHash=d3049b71a7

Kennt sich jemand mit diesen Geràten genauer aus und
kann was dazu schreiben?

Wird von dem Allnet Powermeter vermutlich genauso
genau gerechnet wie vom üblichen Stromzàhler oder
zàhlen solche Powermeter wegen den Induktionsklemmen
auch die Blindleistung, was sie für meinen Zweck eben
nicht sollten?

Kennt jemand eine Alternative zu dem Allnet Geràten,
die günstiger sind?

Ich muss Drehstrom auswerten können (also 3 Phasen),
es muss ohne Eingriff in die Stromleitung gemessen
werden können (z.B. mit Induktionsklemmen) und das
Geràt muss einen Zugriff auf die Daten über LAN
ermöglichen - also einen Webserver eingebaut haben.

Ist sowas eigentlich mit vertretbarem Aufwand selbst
baubar? D.h. existieren dazu nachbaubare Schaltplàne
und Platinenfolien zum àtzen?

Gruss
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Kuhn
17/07/2012 - 23:28 | Warnen spam
Peter Brockmann wrote:

Hallo,

ich möchte ohne in die verlegte Stromleitung eingreifen zu müssen,
eine Möglichkeit haben, den Stromverbrauch über den PC
(über Netzwerk) zu protokollieren und zu analysieren.


Schnipp--Schnapp
Ich muss Drehstrom auswerten können (also 3 Phasen),
es muss ohne Eingriff in die Stromleitung gemessen
werden können (z.B. mit Induktionsklemmen) und das
Geràt muss einen Zugriff auf die Daten über LAN
ermöglichen - also einen Webserver eingebaut haben.

Ist sowas eigentlich mit vertretbarem Aufwand selbst
baubar? D.h. existieren dazu nachbaubare Schaltplàne
und Platinenfolien zum àtzen?



Hallo Peter,

was Du brauchst ist ein Stromwandler mit geteiltem Eisenkern. Davon 3 Stck.
Der Wndler setzt den fließenden Strom z.B. bis 60A in einen geringeren Stron
z.B. max 5A um. Also ein Trafo mit primàr einer Windung ( naja vielleicht
auch nur ne halbe) und sekundàr mit einigen Windungen mehr. Dann per
Einplatinencomputer die Ströme auswerten, sprich messen und einem Web-Server
zur Verfügung stellen. Vielleicht mit dem Elektor-Linux-Board (120026-91)
unter Embeded-Linux.

Gruß

Manfred

Ähnliche fragen