PowerShell als Windows-UI

28/06/2011 - 00:19 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Daß ich Windows 7 bislang vermeide, liegt in erster Linie am
Windows-Explorer und an UAC. Eine andere Shell würde beide Probleme
lösen. PowerShell ist eine andere Shell.

Ich habe gerade mal aufs Geratewohl in einer virtuellen 7-
Installation den Wert "Shell" im Schlüssel
[HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\]
auf "powershell.exe" gesetzt, und Windows startet nach dem Neustart
nicht mehr explorer.exe, sondern eben powershell.exe.

/Im Prinzip/ kann man so bereits arbeiten. calc, notepad usw. liegen
im Pfad und lassen sich schneller starten als in der GUI, weil man
ja Windows+R nicht braucht. Strg+Umschalt+Esc öffnet weiterhin den
Task-Manager, Alt+Tab schaltet zwischen Programmen um. Windows+D tut
allerdings nicht. Zum Abmelden nimmt man halt shutdown /l.

U.a. folgende Argumente sprechen IMHO für diesen Ansatz:

• Es ist cool.
• Man lernt bestimmt eine Menge über Windows.
• PowerShell kann im Gegensatz zum Explorer mit Administratorrechten
laufen.
• PowerShell zeigt im Gegensatz zum Explorer Ordner so an, wie sie
tatsàchlich heißen.
• Manche Aktionen gehen in PowerShell möglicherweise viel schneller
als in einer GUI.
• Manche Aktionen dauern in PowerShell hoffentlich nicht viel lànger
als in einer GUI.

Auf viele Fragen habe ich derzeit natürlich noch keine Antwort,
darunter diese:

• Wie trennt man USB-Speichermedien vom Computer?
• Wie erfàhrt man von den "balloon tips" in der "notification area"
der Task-Leiste?
• Wie arbeitet man mit dem Papierkorb?

Zugegeben, es wàre sicherlich einfacher, den Explorer als Shell zu
behalten und PowerShell als gewöhnliche Anwendung zu starten, aber
dann entfiele ja der Coolness-Faktor.

Möglicherweise ist die ganze Idee nicht mehr als eine Spinnerei,
aber ich wàre dennoch an euren Meinungen interessiert.

“Mittlerweile bekommen auch die letzten XP-Fans zu spüren, daß an
Windows 7 auf Dauer kein Weg vorbeiführt.”

— c't-Propaganda, http://www.heise.de/ct/inhalt/2011/11/162/
 

Lesen sie die antworten

#1 Ueli Lezzi
28/06/2011 - 08:09 | Warnen spam
Christoph Schneegans schrieb [28.06.11 00:19]:
Daß ich Windows 7 bislang vermeide, liegt in erster Linie am
Windows-Explorer und an UAC. Eine andere Shell würde beide Probleme
lösen. PowerShell ist eine andere Shell.


...
nicht mehr explorer.exe, sondern eben powershell.exe.

U.a. folgende Argumente sprechen IMHO für diesen Ansatz:

• Es ist cool.
• Man lernt bestimmt eine Menge über Windows.
• PowerShell kann im Gegensatz zum Explorer mit Administratorrechten
laufen.
• PowerShell zeigt im Gegensatz zum Explorer Ordner so an, wie sie
tatsàchlich heißen.



Im Explorer musst du bloss die Spalte "Dateiname" hinzufügen, dann
geht's dort auch.

• Manche Aktionen gehen in PowerShell möglicherweise viel schneller
als in einer GUI.



Na ja.
Wenn's darauf ankommt, kannst du dir ja schon erlauben, eine CLI
zusàtzlich zur normalen Oberflàche zu starten, ohne dich gleich als
un-kühl selber zu verurteilen, nicht?

• Manche Aktionen dauern in PowerShell hoffentlich nicht viel lànger
als in einer GUI.

Auf viele Fragen habe ich derzeit natürlich noch keine Antwort,
darunter diese:

• Wie trennt man USB-Speichermedien vom Computer?



Laufwerke kannst du mit "RemoveDrive" von Uwe Sieber
(http://www.uwe-sieber.de/) entfernen. Dort sind noch andere
Hilfsprogramme zu finden.

• Wie erfàhrt man von den "balloon tips" in der "notification area"
der Task-Leiste?
• Wie arbeitet man mit dem Papierkorb?



Der Papierkorb ist ein Zwischenspeicher, der für jedes Laufwerk separat
vorkommt.
Du kannst innerhalb eines Laufwerkes Dateien in ein spezielles
Verzeichnis verschieben statt löschen, spàter den Inhalt des speziellen
Verzeichnisses löschen.

Zugegeben, es wàre sicherlich einfacher, den Explorer als Shell zu
behalten und PowerShell als gewöhnliche Anwendung zu starten, aber
dann entfiele ja der Coolness-Faktor.



Ja, ja, super-kühl...

Möglicherweise ist die ganze Idee nicht mehr als eine Spinnerei,
aber ich wàre dennoch an euren Meinungen interessiert.



Ich find's eine gute Idee.
Die PowerShell kannst du auch schrittweise ausbauen, auch mit grafischen
Teilen. Aber bis du eine vielseitige grafische Oberflàche hast,
programmierst du ein Weilchen...
Vermutlich /deshalb/ tun das so wenige... ;)

Wenn du weitergehen willst:
http://en.wikipedia.org/wiki/Window...eplacement

Ich hatte mich da mal genauer umgesehen. Schliesslich habe ich die Idee
dann aber doch nicht weiterverfolgt, weil mir keines der Projekte genug
reif und leistungsfàhig schien.
Falls du da interessante Entdeckungen machst, wàre ein Bericht willkommen.

- Ueli
NOTIZ: '_STOP_', '_TAFEL_' und '.invalid' beachten und allenfalls
entfernen...

Ähnliche fragen