PPP und die defaultroute

18/09/2008 - 22:19 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Ich bin grad relativ am verzweifeln weil der verdammte PPTP immer die
defaultroute ersetzen will was ich NICHT will!

System ist OpenWRT Kamikaze mit pppd 2.4.3.

Als configfile wird /etc/ppp/options.pptp genommen:

lock
noauth
refuse-eap
refuse-chap
refuse-mschap
nobsdcomp
nodeflate
remotename PPTP
persist
maxfail 1
lcp-echo-interval 30
lcp-echo-failure 4

Soweit, so gut. Baue ich aber die Verbindung auf, erhalte ich

Jan 1 01:39:49 OpenWrt daemon.notice pppd[3159]: replacing old default
route to eth0.1 [10.7.99.1]

Grml, diese verdammte defaultroute! Obwohl die Option ja nirgends
gesetzt ist!

Füge ich ein

noreplacedefaultroute

in die config hinzu, so wird der Eintrag einfach ignoriert! Die
defaultroute wird dennoch ersetzt!

Und zuletzt möchte ich den Eintrag

nodefaultroute

hinzufügen. Was dann passiert verstehe ich überhaupt nicht:

/usr/sbin/pppd: defaultroute option is disabled

Und im syslog:

Jan 1 01:42:58 OpenWrt daemon.err pppd[3377]: defaultroute option is
disabled

Ja, richtig. Ein error! Ich weiss selbst dass die Option disabled ist
aber genau das will ich ja! Ab hier bricht alles ab und pppd samt pptp
beenden sich.

Es werden übrigens *keine* relevanten optionen an pppd übergeben, ich
hab es im Startupscript (/lib/network/pptp.sh) nachgesehen!

start_pppd "$config" \
pty "/usr/sbin/pptp $server --loglevel 0 --nolaunchpppd" \
file /etc/ppp/options.pptp \
mtu $mtu mru $mtu

$ ps w liefert:

/usr/sbin/pppd pty /usr/sbin/pptp server --loglevel 0 --nolaunchpppd
file /etc/ppp/options.pptp mtu

Also keine zusàtzlichen Optionen!


Hat irgendwer eine Idee worans hier hapern könnte?

lg
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
19/09/2008 - 06:47 | Warnen spam
Peter Mairhofer :
Soweit, so gut. Baue ich aber die Verbindung auf, erhalte ich

Jan 1 01:39:49 OpenWrt daemon.notice pppd[3159]: replacing old default
route to eth0.1 [10.7.99.1]

Grml, diese verdammte defaultroute! Obwohl die Option ja nirgends
gesetzt ist!

Füge ich ein

noreplacedefaultroute

in die config hinzu, so wird der Eintrag einfach ignoriert! Die
defaultroute wird dennoch ersetzt!



Das ist ja auch keine dem pppd bekannte Option.

Und zuletzt möchte ich den Eintrag

nodefaultroute

hinzufügen. Was dann passiert verstehe ich überhaupt nicht:

/usr/sbin/pppd: defaultroute option is disabled



Wieso? Er teilt dir mit, dass er deine Option akzeptiert.

Und im syslog:

Jan 1 01:42:58 OpenWrt daemon.err pppd[3377]: defaultroute option is
disabled

Ja, richtig. Ein error! Ich weiss selbst dass die Option disabled ist



Wo liest du heraus dass das ein Fehler ist? Am Dateinamen des
Syslog-logfiles? Das ist lediglich eine Statusmeldung.

aber genau das will ich ja! Ab hier bricht alles ab und pppd samt pptp
beenden sich.



Mit welchen Meldungen?

Hast du denn wenigestens eine spezifische Route zur PPTP-Gegenstelle?
Schliesslich kann der PPPD nicht kommunizieren und damit weiteres
aufbauen, wenn er garnicht mit dem Gegenueber reden kann, z.B. weil
ihm die Route dorthin fehlt.

Es werden übrigens *keine* relevanten optionen an pppd übergeben, ich
hab es im Startupscript (/lib/network/pptp.sh) nachgesehen!

start_pppd "$config" \
pty "/usr/sbin/pptp $server --loglevel 0 --nolaunchpppd" \
file /etc/ppp/options.pptp \
mtu $mtu mru $mtu

$ ps w liefert:

/usr/sbin/pppd pty /usr/sbin/pptp server --loglevel 0 --nolaunchpppd
file /etc/ppp/options.pptp mtu



Da fehlt einiges. Was sagt ps wwww?

Also keine zusàtzlichen Optionen!



Die werden von ps abgeschnitten.

Hat irgendwer eine Idee worans hier hapern könnte?



An der fehlenden Route zum PPtP-Server.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen