pppd: No response to 4 echo-requests

12/08/2008 - 06:27 von Eugen Pubanz | Report spam
Hallo,

ich habe versucht, ein Devolo MicroLink 56k Fun USB Modem unter Debian Etch
zum Laufen zu bekommen. Mit Hilfe der Pakete sl-modem-source, sl-modem-dameon
und module-assistant sowie einiger Verànderungen in /etc/init.d/sl-modem-daemon
und /etc/default/sl-modem-daemon ist es mir auch fast gelungen.

Nur: Nach dem Einwàhlen (egal ob über pon oder wvdial) fliege ich nach nur
wenigen Sekunden aus der Verbindung raus. Hier der vielleicht aussagekràftig-
ste Auszug aus der /var/log/syslog:

pppd[5201]: No response to 4 echo-requests
pppd[5201]: Serial link appears to be disconnected.
pppd[5201]: Connect time 2.5 minutes.
pppd[5201]: Sent 4260 bytes, received 0 bytes.
pppd[5201]: Script /etc/ppp/ip-down started (pid 5430)
pppd[5201]: sent [LCP TermReq id=0x3 "Peer not responding"]
pppd[5201]: rcvd [LCP TermReq id=0x3 "Peer not responding"]
pppd[5201]: sent [LCP TermAck id=0x3]
pppd[5201]: sent [LCP TermReq id=0x4 "Peer not responding"]
pppd[5201]: rcvd [LCP TermReq id=0x4 "Peer not responding"]
pppd[5201]: sent [LCP TermAck id=0x4]
pppd[5201]: rcvd [LCP TermAck id=0x4]
pppd[5201]: Connection terminated.
pppd[5201]: Waiting for 1 child processes...
pppd[5201]: script /etc/ppp/ip-down, pid 5430
pppd[5201]: sending SIGTERM to process 5430
pppd[5201]: Exit.

Es wàre nett, wenn mir jemand sagen könnte, am welchen Schrauben ich zu
drehen habe, um die Verbindung dauerhaft zu machen.

Danke im voraus für alle Hinweise

Eugen
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Brenner
12/08/2008 - 18:21 | Warnen spam
Eugen Pubanz wrote:

ich habe versucht, ein Devolo MicroLink 56k Fun USB Modem unter Debian Etch
zum Laufen zu bekommen. Mit Hilfe der Pakete sl-modem-source, sl-modem-dameon
und module-assistant sowie einiger Verànderungen in /etc/init.d/sl-modem-daemon
und /etc/default/sl-modem-daemon ist es mir auch fast gelungen.

Nur: Nach dem Einwàhlen (egal ob über pon oder wvdial) fliege ich nach nur
wenigen Sekunden aus der Verbindung raus. Hier der vielleicht aussagekràftig-
ste Auszug aus der /var/log/syslog:

pppd[5201]: No response to 4 echo-requests



Also entweder ist die Verbindung gar nicht vorhanden oder der Provider
antwortet nicht auf lcp-echo-requests.

Es wàre nett, wenn mir jemand sagen könnte, am welchen Schrauben ich zu
drehen habe, um die Verbindung dauerhaft zu machen.



Öffne mal mit einem Editor die Datei /etc/ppp/options. Dort gibt es
die Parameter "lcp-echo-interval" und "lcp-echo-failure". Die eventuell
auch mal ganz auskommentieren oder auf Null setzen.

hth
Peter

p.s. Fup2 de.comp.os.unix.linux.misc. Ist wohl kein HW Problem.

Ähnliche fragen