pre-install SCSI debian etch frage

09/10/2008 - 00:32 von Simon Oelke | Report spam
Hallo
Ich habe ein IDE Produktivsystem mit einem
2.4.18-bf2.4 Kernel.
Da der Rechner nun schon ein paar Jahre àlter ist, habe ich einen
neuen besorgt mit SCSI

Per rsync ein backup gemacht, und wollte loslegen.
Nachdem ich die fstab, initrd und so weiter upgedatet habe, bekomme ich
folgende Fehlermeldung

umount: devfs: not mounted
mount: unknown filesystem type
umount devfs: not mounted
pivot_root No such file or directory
/sbin/init:432 cannot open dev/console No such file
Kernel panic: attemped to kill init!

Die Datei pivot_root ist natürlich vorhanden.

Ich habe das so verstanden, das der SCSI-Treiber nicht geladen wurde, und
daher nicht auf das filesystem zugreifen kann
Richtig?

also in der /etc/modutils/actions
eingetragen
pre-install sg modprobe advansys

in der alias
alias char-major 21 sg

Neues image gebaut mit mkinitrd und neu gestartet
und es kommt die gleiche Fehlermeldung nur das vorher 100. Zeilen kommt

modprobe: insmod sg failed
Modprobe pre-install sg failed

Wie kann ich den SCSI Treiber mit preinstall
installieren?
Oder bin ich auf dem Holzweg und muss vorher irgendwo suchen?
Leider ist es mein erstes mal mit SCSI.

Simon
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
09/10/2008 - 08:24 | Warnen spam
Hallo,

Simon Oelke wrote:
Ich habe ein IDE Produktivsystem mit einem
2.4.18-bf2.4 Kernel.
Da der Rechner nun schon ein paar Jahre àlter ist, habe ich einen
neuen besorgt mit SCSI

Per rsync ein backup gemacht, und wollte loslegen.
Nachdem ich die fstab, initrd und so weiter upgedatet habe, bekomme ich
folgende Fehlermeldung

umount: devfs: not mounted
mount: unknown filesystem type
umount devfs: not mounted
pivot_root No such file or directory
/sbin/init:432 cannot open dev/console No such file
Kernel panic: attemped to kill init!

Die Datei pivot_root ist natürlich vorhanden.

Ich habe das so verstanden, das der SCSI-Treiber nicht geladen wurde, und
daher nicht auf das filesystem zugreifen kann
Richtig?



Nein. Du hattest vorher vermutlich einen Kernel mit devfs-Support.
Da dein neuer KErnel kein devfs unterstuetzt, fehlen bereits in der
initrd die entsprechenden Device-Eintraege (z.B. /dev/console, wie
dir die Fehlermeldung angibt). Damit laufen die initialisierungs-
scripte aus der Ramdisk nicht durch (und ein "Fallback" in eine
mit root-Rechten ausgefuehrte shell ist auch nicht moeglich, da
eben keine Console vorhanden ist).

also in der /etc/modutils/actions
eingetragen
pre-install sg modprobe advansys

in der alias
alias char-major 21 sg

Neues image gebaut mit mkinitrd und neu gestartet
und es kommt die gleiche Fehlermeldung nur das vorher 100. Zeilen kommt

modprobe: insmod sg failed
Modprobe pre-install sg failed

Wie kann ich den SCSI Treiber mit preinstall
installieren?



Indem du deinen Kernel mit devfs-Support uebersetzt (oder dein System
einschliesslich initrd so anpasst, dass kein devfs-Support mehr benoetigt
wird, wobei ersteres vermutlich einfacher ist ...).

Oder bin ich auf dem Holzweg und muss vorher irgendwo suchen?



Ja.

Leider ist es mein erstes mal mit SCSI.



Das Problem haengt nicht mit SCSI zusammen, sondern damit, dass du bei
der Konfiguration deines selbstgebauten Kernels gegenueber dem Distri-
butionskernel mehr geaendert hast, als nur SCSI hinzuzufuegen ...
Wenn man den Distributionskernel durch einen selbstcompilierten ersetzen
moechte, ist es immer eine gute Idee, mit der Konfiguration des Distri-
butionskernels zu starten und davon ausgehend nur die Dinge zu aendern,
die man unbedingt geaendert haben moechte, den Rest aber unveraendert
laesst. Sonst koennen schon mal Ueberraschungen wie bei dir auftauchen ...

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen