Predator Free

24/03/2011 - 09:06 von Martina Grunert | Report spam
http://www.chip.de/news/Predator-Fr...90734.html

Hier wird eine Sperrung per USB-Stick angeboten. Ist diese für
den Alltag (zuhause, Einzelplatzrechner WIN XP SP3,
Ein-Personen-Haushalt) sinnvoll oder gibt es bessere Lösung(en)?

Eine evtle. PC-Sperre soll keinen Profi-Angriffen standhalten,
eher möglichen "Neugierigkeiten" von für stundenweise
alleingelassenen Besuchern.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Sternberg
24/03/2011 - 09:29 | Warnen spam
Martina Grunert meinte:

http://www.chip.de/news/Predator-Fr...90734.html
[...]
Eine evtle. PC-Sperre soll keinen Profi-Angriffen standhalten,
eher möglichen "Neugierigkeiten" von für stundenweise
alleingelassenen Besuchern.



Naja, ich halte den "Schutz" durch diesen Stick für keinen Deut besser als
schlichtes Abmelden oder [Win]+[L]. Das ist doch auch nur ein Dienst, der im
Hintergrund làuft. Das reicht höchstens für Minuten, innerhalb von "Stunden"
kann man im simpelsten Fall schlicht im abgesicherten Modus neustarten, in
dem der Dienst vmtl. nicht aktiv ist und ihn dort deaktivieren. Dazu braucht
man nun wirklich kein Profi sein. Ohne sicheres Windows-Kennwort nutzt er
garnix und mit finde ich ihn überflüssig.

Aber das gehört eher nach .misc, ich x-poste mal und leite dahin um.

Christoph Sternberg */\

Ähnliche fragen