[Presseinfo] A1TA bringt Wideband-AMR ("HD Voice")

11/02/2011 - 02:11 von Daniel AJ Sokolov | Report spam
Es muss wohl 2009 gewesen sein, als ich den A1TA-Chef gefragt habe, wann
Wideband-AMR eingeführt wird. A1TA will ja sonst immer der Erste der
Welt sein. Sinngemàße Antwort war: "Herr Sokolov, wer braucht das?"

Meiner Meinung nach werden insbesondere Personen mit reduziertem
Hörvermögen profitieren. Und alle, die làngere Zeit in einer
A1TA-Warteschleife mit Musik hàngen müssen...

:-)
Daniel AJ

*** Presseinformation A1 Telekom Austria ***
Wien, 10. Februar 2011

Österreichpremiere von HD Voice
A1 bringt HD-Qualitàt für Gespràche am Handy

Das beste Netz des Landes wird demnàchst noch besser: Mit der Einführung
von AMR-Wideband bringt A1 als erster Anbieter HD Voice nach Österreich.
Die neue Audio-Technologie verbessert die Sprachwiedergabe auf Handys
und Smartphones hörbar und sorgt insbesondere in lautem Umfeld für eine
deutliche Verbesserung der Sprachqualitàt. Der Ausbau startet jetzt,
sodass HD Voice in Wien im Juli 2011 verfügbar sein wird. Ab September
2011 kommt ganz Österreich in den HD-Genuss.

"Alle reden immer über die Qualitàt bei der Datenübertragung. A1
investiert aber gleichzeitig weiterhin auch in die Sprachqualitàt. Auf
Datenseite haben wir zuletzt mit LTE und HSPA+ Dual Cell eine neue Ära
eingeleitet, nun bringen wir mit HD Voice eine Innovation für den
Sprachbereich nach Österreich. Die neue Technologie ermöglicht es in
unserem Netz, die Tonqualitàt bei Handy-Gespràchen auf ein ungeahntes
Niveau zu heben und unterstreicht einmal mehr unsere Rolle als
österreichischer Technologieführer", freut sich Alexander Sperl,
Vorstandsdirektor und Chief Commercial Officer von A1 Telekom Austria
und ergànzt: "Eine breite Palette sehr guter Smartphones ist bereits HD
Voice ready - so zum Beispiel das brandneue Google-Phone Nexus S, das es
schon demnàchst bei A1 geben wird."

HD Voice verdoppelt Frequenzbereich
HD Voice ermöglicht im Mobilfunk eine Klangqualitàt, die man sonst nur
aus persönlichen Gespràchen kennt: Die Technologie, die diesen
Qualitàtssprung ermöglicht, ist der neue AMR-Wideband Codec (Adaptive
Multi-Rate). Dieser Algorithmus für die Sprachkomprimierung ist in der
Lage, Sprache und andere Töne in High Definition-Qualitàt wiederzugeben.
Eine effiziente Sprachkodierung erlaubt es dabei, die Bandbreite des
übertragenen Audiospektrums zu verdoppeln: Anstelle des bisherigen
Frequenzbereichs von 300 bis 3400 Hertz unterstützt HD Voice ein
Spektrum von 50 bis 7000 Hertz.

Bessere Verstàndlichkeit bei Hintergrundgeràuschen
Im Gegensatz zu den derzeit eingesetzten Codecs, unterdrückt HD Voice
insbesondere in lauten Umgebungen Nebengeràusche effektiv. Störende
Hintergrundgeràusche - egal ob Straßengeràusche, Baustellenlàrm oder das
Umgebungsrauschen in öffentlichen Verkehrsmitteln - werden zum Großteil
herausgefiltert. Der neue Sprach-Codec übertràgt zudem ein breiteres
Spektrum der menschlichen Stimme, wodurch Gespràchspartner mit HD Voice
viel natürlicher klingen.

UMTS und die entsprechenden Handys machen es ganz einfach möglich
Einzige technische Voraussetzung sind die Verfügbarkeit von UMTS und HD
Voice fàhiger Handys auf beiden Seiten. A1 versorgt derzeit 91 % der
Österreicher mit UMTS und ermöglicht damit in Zukunft eine beinahe
flàchendeckende Versorgung von HD Voice. Der Ausbau der neuen
Technologie startet jetzt, sodass HD Voice in Wien ab Juli 2011 im UMTS
Netz von A1 verfügbar sein wird. Der österreichweite Start ist für
September 2011 geplant. Befindet sich der Kunde dann mit seinem HD Voice
Handy im UMTS Netz von A1, telefoniert er automatisch zu allen anderen
A1 Kunden mit entsprechendem Handy im UMTS Netz in HD Qualitàt.

HD Voice bringt in vielen Einsatzbereichen einen spürbaren Vorteil
Insgesamt ermöglicht die hohe Qualitàt von HD Voice deutlich
entspanntere Telefongespràche und schafft optimale Bedingungen für die
mobile Arbeitswelt: Im Vertrieb können etwa Kunden künftig noch besser
betreut werden. Die exzellente Tonqualitàt von HD Voice erlaubt sogar
Einsàtze im Medienbereich - beispielsweise bei der Übertragung von
Live-Berichten oder Interviews vor Ort. Auch für àltere Menschen oder
Kunden mit eingeschrànktem Hörvermögen bringt die neue Technologie einen
entscheidenden Mehrwert.

A1 Kunden nutzen HD Voice gratis
HD Voice bietet dem Kunden doppelte Audiobandbreite beim telefonieren,
benötigt dafür aber nur die regulàre Übertragungsbitrate einer
Sprachverbindung. Ein Ausbau im 2G Netz ist derzeit nicht geplant, wie
auch durch den internationalen Trend bestàtigt. Ein erhöhter
Akkuverbrauch ist durch HD Voice nicht zu befürchten. Die Nutzung von HD
Voice ist für alle A1 Kunden kostenlos.

A1 HD Voice Handys
Die Palette AMR-Wideband fàhiger Endgeràte umfasst dabei moderne
Smartphones unterschiedlicher Hersteller. Mit dem richtigen Handy
telefonieren A1 Kunden UMTS Netz dann automatisch in HD Qualitàt und
müssen dafür nichts mehr extra aktivieren.

Aktuelle A1 Handys und Smartphones mit HD Voice Unterstützung:

· HTC: HTC Desire HD

· Nokia: Nokia C7-00, Nokia 5230, Nokia N8-00

· Samsung: Omnia 7

· Sony Ericsson: SEMC X10 mini pro, SEMC X8

Fototext: (v.l.n.r.): Alexander Sperl, Vorstandsdirektor und Chief
Commercial Officer von A1 Telekom Austria, und Sandra Pires, Sàngerin,
bei der Live-Demo von HD Voice im A1 Shop.
Fotocredit: A1 Telekom Austria
Abdruck honorarfrei

Hörbeispiele zum Vergleich der Sprachqualitàt finden Sie unter folgenden
Links:

Alt: http://newsroom.a1telekom.at/celum/..._audio.wav
Vergleichstest mit der Sàngerin Sandra Pires - aktuelle Sprachqualitàt
ohne HD Voice auf Basis der AMR-Wideband Technologie

Neu: http://newsroom.a1telekom.at/celum/...Neu_HD.wav
Vergleichstest mit der Sàngerin Sandra Pires - HD Voice Sprachqualitàt
auf Basis der AMR-Wideband Technologie



My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel AJ Sokolov
29/08/2011 - 12:08 | Warnen spam
Jetzt ist es auch bei TMA so weit:

Pressemitteilung

Wien, 29. August 2011

HD Voice: Die nàchste Generation von Audio-Qualitàt am Handy startet in
ganz Österreich

* Ab sofort: Bessere Sprachqualitàt durch breiteres
Frequenzspektrum und minimierte Hintergrundgeràusche dank HD Voice
* Gesamtes 3G-Netz von T-Mobile Austria bereits umgerüstet
* Für T-Mobile Kunden: Kostenlos und automatisch mit HD
Voice-fàhigem Handy nutzen


T-Mobile geht am 29. August mit HD Voice an den Start. In den letzten
Monaten wurde das gesamte 3G-Netz umgerüstet, um auch den neuen HD Voice
Standard – ein Industriestandard der internationalen GSMA – in
Österreich einführen zu können. Durch HD Voice wird die Sprachqualitàt
drastisch verbessert, da durch ein breiteres Frequenzspektrum mehr
Sprache übertragen werden kann, störende Hintergrundgeràusche werden
gefiltert und die akustischen Eigenschaften der Endgeràte verbessert.
Dadurch werden entspanntere und effizientere Telefongespràche möglich.
Ältere Menschen, Leute mit eingeschrànktem Hörvermögen oder Personen in
Telefonkonferenzen profitieren zusàtzlich.

„Wir investieren mehr als 100 Millionen Euro jàhrlich in unser Netz und
rüsten es laufend nach. Erst im Juli haben wir LTE – für mobiles Surfen
mit unglaublicher Geschwindigkeit – den Österreicherinnen und
Österreichern zur Verfügung gestellt, nun ermöglichen wir unseren Kunden
durch HD Voice eine noch bessere und brillantere Sprachqualitàt – und
das in ganz Österreich“, so Rüdiger Köster, CTO T-Mobile Austria.

Sprachspektrum auf 50 – 7000 Hz erweitert
Wàhrend bislang nur ein Bruchteil des Sprachbildes (das Sprachspektrum
bzw. die Frequenzen, die durch die Sprache belegt werden) für eine
Sprachübertragung verwendet wird, nutzt HD Voice nahezu das gesamte
Sprachbild. Das zur Übertragung genutzte Sprachspektrum wird von derzeit
300 – 3.400 Hz auf 50 – 7.000 Hz erweitert, welches die
Sprachnatürlichkeit und die Sprachverstàndlichkeit erhöht.

Wie veràndert sich das Klangbild? Beispielsweise wird die Natürlichkeit
bzw. Verstàndlichkeit verbessert – insbesondere in lauter Umgebung
(durch Reduzierung der Hintergrundgeràusche) oder wenn man sich leise
unterhalten will (z.B. Flüstern wird verstàndlicher). Das Ergebnis ist
ein vollerer, klarerer und natürlicherer Klang. Der Service wird ergànzt
durch Rauschunterdrückung auf dem höchsten Stand der Technik.

Anforderungen an die Endgeràte
Um den HD Voice Standard optimal nutzen zu können, wurden sowohl das
Mobilfunknetz als auch die Endgeràte entsprechend entwickelt. Die
Endgeràte unterstützen den neuen verbesserten Sprachcodec (AMR-WB),
damit die volle Sprachdynamik übertragen werden kann. Weiterhin gibt es
Mindestanforderungen an die akustischen Eigenschaften des Endgeràtes für
eine optimale Aufnahme und Wiedergabe der Sprachdynamik sowie eine
entsprechend gute und ausgewogene Unterdrückung der Umgebungsgeràusche,
ohne die Sprachinformation negativ zu beintràchtigen.

Die Codecauswahl wird voll automatisch vom Netz gesteuert und ist so
schnell, dass es für den Kunden nicht bemerkbar ist. Um die verbesserte
Sprachqualitàt nutzen zu können, müssen beide Gespràchsteilnehmer HD
Voice-fàhige Endgeràte, die den verbesserten Sprachcodec unterstützen,
nutzen und im 3G-Netz von T-Mobile telefonieren. Derzeit sind HD
Voice-Gespràche mit den Sony Ericsson Xperia Arc und dem Sony Ericsson
Xperia PLAY – beide ab 0 Euro bei T-Mobile – möglich. Weiters
unterstützen die Geràte HTC Sensation, HTC Desire S und Samsung Galaxy
S2 nach einem Softwareupdate HD Voice.

Auch wenn Kunden nicht ins Netz von T-Mobile telefonieren oder jemanden
anrufen, der kein HD Voice-fàhiges Endgeràt verwendet, ist HD Voice für
den User bemerkbar. Denn das verbesserte Mikrofon bzw. die besseren
Lautsprecher der HD Voice-fàhigen Geràten verbessern deutlich die
Sprachqualitàt.

Ähnliche fragen