Forums Neueste Beiträge
 

[Presseinfo] TMA warnt vor Phishing

18/01/2014 - 10:19 von Daniel AJ Sokolov | Report spam
FYI
Daniel AJ


Presseinformation
Wien, 16. Jànner 2014
Kundeninformation: Warnung vor Phishing-Mails

Telekom-Unternehmen im Visier von Betrügern
Link auf keinen Fall öffnen, da sich Schadsoftware am Endgeràt
installiert
Kommunikationskampagne zur Sensibilisierung

Derzeit rollt eine Welle von Phishing-Mails nach Österreich. An zufàllig
ausgewàhlte Adressen schicken Betrüger E-Mails mit einem Link, der eine
Schadsoftware enthàlt. Als Absender werden die Absender „Deutsche
Telekom“ bzw. „Vodafone“ vorgetàuscht. Personen, die diese
Phishing-Mails erhalten, sollten diese sofort löschen und auf keinen
Fall auf den Link klicken, da dadurch ein Virus auf Geràte gelangen kann
oder Kundendaten preisgegeben werden. „Wir setzen bei Thema Phishing
unsere ganze Kommunikationspalette ein, um möglichst viele
Österreicherinnen und Österreicher zu sensibilisieren. Information und
Aufklàrung sind die wichtigsten Voraussetzungen, um betrügerische
Absichten zu erkennen“, sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria.

Die Rechnungen sind tàuschend echt und auf den ersten Blick nicht als
Phishing-Mails zu identifizieren. Die Rechtschreibung und Grammatik ist
korrekt, das Layout sehr genau an das vorgetàuschte Unternehmen
angepasst. In der Absenderadresse wird am Beispiel der Deutschen Telekom
„Telekom Deutschland GmbH“ angegeben, erst daneben ist eine fragwürdige
Adresse ersichtlich (z.B. Endungen mit .rs, .hu). Weiters wird ein
Kundenservice-Leiter mit Namen und Unterschrift angegeben.

Kommunikationskampagne zur Sensibilisierung
Alle Kunden von T-Mobile und tele.ring werden auf den Webseiten und in
den FAQ über die Phishing-Mails informiert. Weiters stehen im 0676 Blog
unter http://bit.ly/KundeninfoPhishing umfangreiche Informationen zur
Verfügung. In den nàchsten Tagen wird zusàtzlich eine Großzahl der
Kunden von T-Mobile und tele.ring per SMS über die Phishing-Welle
informiert.

Beispiele der Phishing-Mails unter http://bit.ly/BeispielePhishing.
Weitere Infos im 0676 Blog unter http://bit.ly/KundeninfoPhishing.
T-Mobile Austria GmbH
My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net
 

Lesen sie die antworten

#1 А. Воgnеr
18/01/2014 - 13:24 | Warnen spam
Am Sa, 18 Jan 2014 05:19:07 CET schrieb Daniel AJ Sokolov:

FYI
Daniel AJ


Presseinformation
Wien, 16. Jànner 2014
Kundeninformation: Warnung vor Phishing-Mails

Telekom-Unternehmen im Visier von Betrügern



Nicht nur Telekom, auch zB Arcor und irgendeine àhnliche Mahnung kam da
von einer anderen Branche.

Link auf keinen Fall öffnen, da sich Schadsoftware am Endgeràt
installiert
Kommunikationskampagne zur Sensibilisierung

Derzeit rollt eine Welle von Phishing-Mails nach Österreich. An
zufàllig ausgewàhlte Adressen schicken Betrüger E-Mails mit einem
Link, der eine Schadsoftware enthàlt.



Mich würde interessieren, was da genau passiert. Gibt es dazu einen
Link? Wer html beim Mailreader verbietet, findet das Mail besonders
glaubhaft, da nur legitime Links auch bei "Mouse over" erkenntlich sind.
Man erkennt nur an der Absender-IP, dass da was nicht stimmt. In diesem
Fall könnte man auch auf den Link klicken, ohne, dass etwas passiert.

Als Absender werden die
Absender „Deutsche Telekom“ bzw. „Vodafone“ vorgetàuscht. Personen,
die diese Phishing-Mails erhalten, sollten diese sofort löschen und
auf keinen Fall auf den Link klicken, da dadurch ein Virus auf Geràte
gelangen kann oder Kundendaten preisgegeben werden.



Blöde Frage, aber ich verwende kein Windows. Sollte man da nicht
gefragt werden, ob man etwas installieren will? Ich hatte mich kürzlich
mit der Bürgerkarte unter Windows 7 probiert und da wurde ich mehrmals
gefragt.

Αl

Ähnliche fragen