[Presseinfo] Yesss senkt Breitband-Tarif

20/08/2009 - 10:11 von Daniel AJ Sokolov | Report spam
YESSS! senkt Tarif für mobiles Breitband
Faire vier Euro pro Gigabyte überzeugen YESSS!-Kunden

Wien, 20. August 2009

Ab sofort bietet YESSS! einen noch niedrigeren Tarif für mobiles
Breitband-Internet: Für nur 4 Euro pro Gigabyte pro Monat surfen YESSS!
Kunden mit der „YESSS! Mobiles Internet Vertragsoption“ unschlagbar
günstig im World Wide Web.
Die Vorteile des transparenten und fairen Vertragsangebots, das bereits
zum alten Tarif von 5 Euro tausende User zum Umstieg auf das mobile
Internet von YESSS! veranlasst haben, bleiben aufrecht.

Der Tarif von 4 Euro pro Gigabyte gilt auch für weitere Datenmengen.
Wàhrend manche Mitbewerber günstige Einstiegspreise für die erste
Datenmenge anbieten, bei Überschreiten aber unverschàmt abkassieren,
bleibt YESSS! bei seiner fairen Geschàftspolitik. Auch wenn der User ein
weiteres oder mehrere Gigabyte im Monat braucht, kostet jedes wiederum
nur 4 Euro.

YESSS!-Geschàftsführer Peter Nebenführ weist darauf hin, dass beim
Konsumentenschutz immer wieder Beschwerden von Kunden anderer Anbieter
eintrudeln, weil diese User die vereinbarte Datenmenge überschreiten und
dann plötzlich Tarife zwischen 100 und 250 Euro pro Gigabyte bezahlen
müssen. Nebenführ zur eigenen Tarifgestaltung: „Wir verrechnen immer nur
4 Euro pro Gigabyte. Damit können auch User mit großem Datenverkehr
sicher sein, nicht mehr als den fairen YESSS!-Preis zu zahlen.“

Um die Transparenz für die Kunden zu erhöhen, benachrichtigt YESSS!
jeden Kunden, bei Erreichen von 80 Prozent der Datenm enge automatisch.
Die Kunden sehen diese Information und können so entscheiden, ob sie ein
weiteres Gigabyte zu vier Euro kaufen wollen.
Bei der Vertragsoption fàllt das Aufladen weg, die Bezahlung erfolgt
bequem über das Konto. Es besteht keine Mindestvertragsdauer, der
Umstieg von der YESSS! Datenwertkarte ist jederzeit möglich,
Sprachtelefonie und SMS sind auch beim neuen Tarif inkludiert.

My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel AJ Sokolov
20/08/2009 - 10:16 | Warnen spam
Was aus dem Text leider nicht hervorgeht, ist, ob es da nun wie bisher
eine Grundgebühr gibt (nun eben nur mehr 4 Euro), oder ob man, wie bei
Bob nur dann bezahlt, wenn man auch surft.

Außerdem verunsichert mich der explizite Hinweis auf das "World Wide
Web". Was ist mit dem Rest des Internet? Usenet, E-Mail, etc. Aber das
ist wohl nur eine unschàrfe im Marketing.

Muss mich jetzt mal schlau machen, was der aktuelle Stand des
HSUPA-Rollouts bei Orange ist.

MfG
Daniel AJ


On 2009-08-20 10:11 wrote Daniel AJ Sokolov:
YESSS! senkt Tarif für mobiles Breitband
Faire vier Euro pro Gigabyte überzeugen YESSS!-Kunden

Wien, 20. August 2009

Ab sofort bietet YESSS! einen noch niedrigeren Tarif für mobiles
Breitband-Internet: Für nur 4 Euro pro Gigabyte pro Monat surfen YESSS!
Kunden mit der „YESSS! Mobiles Internet Vertragsoption“ unschlagbar
günstig im World Wide Web.
Die Vorteile des transparenten und fairen Vertragsangebots, das bereits
zum alten Tarif von 5 Euro tausende User zum Umstieg auf das mobile
Internet von YESSS! veranlasst haben, bleiben aufrecht.

Der Tarif von 4 Euro pro Gigabyte gilt auch für weitere Datenmengen.
Wàhrend manche Mitbewerber günstige Einstiegspreise für die erste
Datenmenge anbieten, bei Überschreiten aber unverschàmt abkassieren,
bleibt YESSS! bei seiner fairen Geschàftspolitik. Auch wenn der User ein
weiteres oder mehrere Gigabyte im Monat braucht, kostet jedes wiederum
nur 4 Euro.

YESSS!-Geschàftsführer Peter Nebenführ weist darauf hin, dass beim
Konsumentenschutz immer wieder Beschwerden von Kunden anderer Anbieter
eintrudeln, weil diese User die vereinbarte Datenmenge überschreiten und
dann plötzlich Tarife zwischen 100 und 250 Euro pro Gigabyte bezahlen
müssen. Nebenführ zur eigenen Tarifgestaltung: „Wir verrechnen immer nur
4 Euro pro Gigabyte. Damit können auch User mit großem Datenverkehr
sicher sein, nicht mehr als den fairen YESSS!-Preis zu zahlen.“

Um die Transparenz für die Kunden zu erhöhen, benachrichtigt YESSS!
jeden Kunden, bei Erreichen von 80 Prozent der Datenm enge automatisch.
Die Kunden sehen diese Information und können so entscheiden, ob sie ein
weiteres Gigabyte zu vier Euro kaufen wollen.
Bei der Vertragsoption fàllt das Aufladen weg, die Bezahlung erfolgt
bequem über das Konto. Es besteht keine Mindestvertragsdauer, der
Umstieg von der YESSS! Datenwertkarte ist jederzeit möglich,
Sprachtelefonie und SMS sind auch beim neuen Tarif inkludiert.





My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net

Ähnliche fragen