Primzahlensuche

22/10/2010 - 02:40 von mock | Report spam
Wenn man eine Zahl z faktorisieren will, sucht man gewöhnlich zuerst
die kleine Primfaktoren heraus, sagen wir zwischen 1 bis 1000000000.

Wenn man das nun mithilfe des ggT macht erhàlt man alle kleinen
gemeinsamen Primfaktoren mit z. Warum nimmt man nicht die Zahlen
1000000001 bis 2000000000, die alle Primzahlen zwischen 1 und
1000000000 enthalten? Man hàtte so mit praktisch demselben Aufwand
eine erheblich grössere Anzahl Primfaktoren erfasst. Bspw. findet man
zwischen 1 und 10 4 Primzahlen und zwischen 1000000001 und 1000000010
24.

Auch wenn für die weiterführende Suche mit anderen Methoden die
verstreuten Primzahlen nicht hilfreich (sic!) sind, hat man damit doch
eine grössere Chance, gleich zu Anfang zum Ziel zu kommen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
22/10/2010 - 06:28 | Warnen spam
mock wrote in news:e48f20c0-18e1-4fab-8e62-
:

Wenn man eine Zahl z faktorisieren will, sucht man gewöhnlich zuerst
die kleine Primfaktoren heraus, sagen wir zwischen 1 bis 1000000000.

Wenn man das nun mithilfe des ggT macht erhàlt man alle kleinen
gemeinsamen Primfaktoren mit z. Warum nimmt man nicht die Zahlen
1000000001 bis 2000000000, die alle Primzahlen zwischen 1 und
1000000000 enthalten? Man hàtte so mit praktisch demselben Aufwand
eine erheblich grössere Anzahl Primfaktoren erfasst. Bspw. findet man
zwischen 1 und 10 4 Primzahlen und zwischen 1000000001 und 1000000010
24.



Bitte was?



Eine Primzahl ist nur durch sich selber teilbar.



Von 1 bis 10



1,2,3,5,7

Auch wenn für die weiterführende Suche mit anderen Methoden die
verstreuten Primzahlen nicht hilfreich (sic!) sind, hat man damit doch
eine grössere Chance, gleich zu Anfang zum Ziel zu kommen.



Numerisch, rechnerisch. Das ist aber mathematisch uninteresant.

Ähnliche fragen