Privates Wettrennen zum Mond gewinnt Tempo: Fünf Teams des Google Lunar XPRIZE erhalten 5,25 Millionen US-Dollar Preisgeld für wichtige technologische Fortschritte

26/01/2015 - 14:00 von Business Wire

Privates Wettrennen zum Mond gewinnt Tempo: Fünf Teams des Google Lunar XPRIZE erhalten 5,25 Millionen US-Dollar Preisgeld für wichtige technologische FortschritteFünf Teams aus der ganzen Welt erhalten Meilenstein-Preise für Fortschritte in Richtung Mondmissionen.

Die XPRIZE Foundation, weltweit führender Veranstalter von Incentive-Wettbewerben, hat heute bekannt gegeben, dass fünf Teams des Google Lunar XPRIZE Preisgelder von insgesamt 5,25 Millionen US-Dollar in Anerkennung ausschlaggebender technologischer Fortschritte erhalten haben, die sie hinsichtlich ihres Vorhabens, ein privates Raumfahrzeug auf dem Mond abzusetzen, erzielen konnten. Zur Vergabe der Meilenstein-Preise hat eine Jury aus Experten aus Wissenschaft und Luft- und Raumfahrt im vergangenen Jahr verschiedene Tests beaufsichtigt. Honoriert wurden Hardware- und Softwareinnovationen zur Bewältigung technischer Risiken in drei Bereichen, die entscheidend für den Erfolg beim Google Lunar XPRIZE sind: Bildgebungs-, Mobilitäts- und Landersysteme.

Die 9 Milestone Prizes wurden wie folgt vergeben:

  • Astrobotic (USA): BILDGEBUNG (250.000 USD), MOBILITÄT (500.000 USD), LANDER (1 Million USD)
  • Hakuto (Japan): MOBILITÄT (500.000 USD)
  • Moon Express (USA): BILDGEBUNG (250.000 USD), LANDER (1 Million USD)
  • Part-Time Scientists (DEUTSCHLAND): BILDGEBUNG (250.000 USD), MOBILITÄT (500.000 USD)
  • Team Indus (INDIEN): LANDER (1Million USD)

„Der mit 30 Millionen US-Dollar dotierte Google Lunar XPRIZE fordert von den Teams etwas, das noch nie erreicht worden ist – ein privates Raumfahrzeug sicher auf der Mondoberfläche abzusetzen, es mindestens 500 Meter weit fahren zu lassen und HD-Videos und -Bilder zur Erde zu senden“, sagte Robert K. Weiss, stellvertretender Vice Chairman und Präsident von XPRIZE. „Glückwunsch an diese fünf talentierten Teams zum Gewinn der Meilenstein-Preise. Das Ziel dieses beispiellosen Wettbewerbs ist es, Ingenieure und Unternehmer auf der ganzen Welt herauszufordern und zu inspirieren, kostengünstige Methoden zur unbemannten Weltraumforschung zu entwickeln, und diese Fortschritte sind ein zentraler Moment auf dieser wichtigen Reise wieder auf den Mond zurück.“

„Wir gratulieren Astrobotic, Hakuto, Moon Express, Part-Time Scientists und Team Indus zum Gewinn der Meilenstein-Preise, aber auch den anderen 13 Teams des Google Lunar XPRIZE, die nach wie vor alles daran setzen, ihr Ziel zu erreichen“, sagte Matt Hirst, Head of Brand Experiences and Partnerships bei Google. „Wir bei Google glauben fest an die Kraft großer Herausforderungen und wir sind stolz, dass wir die Bemühungen derjenigen unterstützen können, die wissenschaftliche und gesellschaftliche Grenzen ausloten, um eine bessere Welt zu gestalten.“

Für jede der drei Kategorien der Meilenstein-Preise haben die Teams verschiedene Hardwaretests durchgeführt, die den Stand ihrer Mondmission aufzeigen. Außerdem haben sie der Jury umfangreiche Konstruktionsdaten und Analysen zur Verfügung gestellt. Der Lander-Preis wurde an Teams vergeben, die bedeutende Fortschritte bei ihrer Mondlandefähre vorweisen konnten, der Mobilitäts-Preis würdigt die Fahrzeuge zur Erkundung der Mondoberfäche und der Bildgebungs-Preis gilt dem Kamerasystem für das Senden von Bild- und Videomaterial in HD-Qualität zur Erde.

Die Meilenstein-Preise werden heute Abend anlässlich einer privaten Zeremonie verliehen, die von XPRIZE und Google in der California Academy of Sciences in San Francisco veranstaltet wird.

Der Kampf um die Meilenstein-Preise ist ein optionaler Bestandteil des Google Lunar XPRIZE. Teams, die nicht um die Meilenstein-Preise kämpfen wollen, können immer noch den Hauptpreis oder Preise für den zweiten Platz gewinnen. Das Preisgeld für die Meilenstein-Preise wird von künftigen Gewinnen des ersten oder zweiten Platzes des jeweiligen Teams abgezogen. Weitere Informationen zu den Meilenstein-Preisen finden Sie auf http://lunar.xprize.org/about/milestone-prizes.

Die Frist für den Google Lunar XPRIZE wurde offiziell bis zum 31. Dezember 2016 verlängert. Im Rahmen dieser neuen Frist muss mindestens ein Team die Dokumentation zum geplanten Start bis zum 31. Dezember 2015 einreichen, damit alle Teams im Wettbewerb vorankommen können.

Über den Google Lunar XPRIZE

Der mit 30 Millionen US-Dollar dotierte Google Lunar XPRIZE ist ein beispielloser Wettbewerb, um Ingenieure und Unternehmer auf der ganzen Welt herauszufordern und zu inspirieren, kostengünstige Methoden zur unbemannten Weltraumforschung zu entwickeln. Um den Google Lunar XPRIZE zu gewinnen, muss ein privat finanziertes Team erfolgreich einen Roboter auf der Mondoberfläche platzieren, der mindestens 500 Meter erforscht und HD-Videos und -Bilder zur Erde sendet. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://lunar.xprize.org/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

XPRIZE
Eric Desatnik
+1-310-741-4892
eric@xprize.org


Source(s) : XPRIZE

Schreiben Sie einen Kommentar