Problem bei der Migration SBS03P auf SBS08P

24/10/2009 - 00:48 von Torsten Mausolf | Report spam
Hallo NG,

ein Kunde hat bei einer selbstversuchten Migration ein Problem
bekommen wo ich mir auch nicht sicher bin in Bezug auf die Auswirkung.

Zum Problem:

Laut Dokumentation des Admins, ist er korrekt nach der MS Anleitung
zur Migration (V3, Màrz 2009) vorgegangen.
Er hat lediglich übersehen das seine SBS03P eine öffentlcihe IP
(Altlast) hat. Das hat der Migrationsassistent auf dem neuen Server
bei der Installation auch erkannt und die Installation konnte ab
diesen Punkt auch nicht fortgesetzt werden.

Jetzt zu dem Punkt wo ich mir nicht ganz sicher bin. Da er auf dem
SBS03p das Source Server Migration Tool schon ausgeführt hat, wie
wirkt sich das auf eine weitere korrekte Migration (nach Lösung des IP
Problems) aus.

Da zwischen der Ausführung des SSM-Tools und und der Meldung an mich
schon 3 Tage verganngen sind und der Admin vor Ort den SBS03Pmit dem
vorhanden Backup nicht zurückgesetzt hat, haben die User in den 3
Tagen natürlich schon wieder gearbeitet.
D.h. ich kann den SBS03P auch nicht auf den Stand vor Ausführung des
SSM-Tools zurücksetzten.

Jetzt ist meine Einschàtzung der Lage, das ich es auch nicht unbedingt
machen muss, da durch das SSMT "nur" das Schema erweitert wird,
Exchange in den einheitlichen Modus versetzt wird und die Migrations-
zeit von 7 auf 21 Tage angehoben wird.

Da der neue SBS08P der Domàne nocht nicht beitreten konnte, dürfte das
einer erneute Migration doch nicht im wege stehen?

Oder beginnt die Migrationszeit schon mit der Installation des SSMT,
ich war bisher der Meinung das die 21 Tage erst ab Domànenbeitrit des
SBS08 starten.

Ich würde die Migration eh nach der Swing-Methode durchführen da sich
dadurch der Servername nicht àndert (hat der Admin auch nicht
bedacht).

Wie ist eure Einschàtzung der Lage?

MfG
Torsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Sommer [MVP]
25/10/2009 - 11:11 | Warnen spam
Hi Torsten,

Jetzt zu dem Punkt wo ich mir nicht ganz sicher bin. Da er auf dem
SBS03p das Source Server Migration Tool schon ausgeführt hat, wie
wirkt sich das auf eine weitere korrekte Migration (nach Lösung des IP
Problems) aus.

Da zwischen der Ausführung des SSM-Tools und und der Meldung an mich

schon 3 Tage verganngen sind und der Admin vor Ort den SBS03Pmit dem
vorhanden Backup nicht zurückgesetzt hat, haben die User in den 3
Tagen natürlich schon wieder gearbeitet.

D.h. ich kann den SBS03P auch nicht auf den Stand vor Ausführung des
SSM-Tools zurücksetzten.

Jetzt ist meine Einschàtzung der Lage, das ich es auch nicht unbedingt
machen muss, da durch das SSMT "nur" das Schema erweitert wird,
Exchange in den einheitlichen Modus versetzt wird und die Migrations-
zeit von 7 auf 21 Tage angehoben wird.




Soweit sit es kein Problem.
Die 21 Tage laufen erst sobald der SBS 2003 die FSMO rollen nicht mehr besitzt,
also erst wenn der SBS 2008 installiert wird.

es grüßt,

Oliver Sommer | MVP Essential Business Server
Small Business Specialist Partner Area Lead | SBSC PAL | Managed Hosting
http://3can.de
EBS und SBS Webcasts unter:
http://www.microsoft.com/germany/te...p;SpeakerE

Ähnliche fragen