Problem beim Herunterfahren

15/11/2008 - 23:41 von Berthold Alt | Report spam
hallo Mitleser,

mir scheint die Zeit zum Herunterfahren des PC mit WinXPpro-Sp3 seit
kurzem wesentlich lànger als früher. Nach dem Klick auf
'Start>Ausschalten' werden einige Sekunden lang die
Netzwerkverbindungen getrennt und dann bleibt die Meldung 'Windows wird
heruntergefahren' ca 80 sec stehen, die Festplatte zeigt in dieser
Phase keinerlei Aktiviten, die kleine Signalleuchte brennt dauernd.
Danach schaltet der PC ab. Programme laufen im Hintergrund nicht.

Beim Ausschalten aus dem abgesicherten Modus das gleiche Spiel mit dem
Unterschied, dass die Meldung 'Windows wird heruntergefahren' permanent
stehen bleibt und der PC nur durch Netztrennung ausgeschaltet werden
kann. Seit wann das ist, weiß ich nicht, weil ich den abgesicherten
Modus sehr lange nicht benutzt habe.

Die einzige bewußte Änderung ist der kürzliche Ersatz der 80 GB
Festplatte mit primàrer Partition und 2 logischen Laufwerken durch eine
300 GB Platte mit gleicher Struktur.

Hat jemand eine Idee?
mfG
Berthold Alt
 

Lesen sie die antworten

#1 Berthold Alt
16/11/2008 - 00:24 | Warnen spam
Berthold Alt schrieb:
hallo Mitleser,



Problem gelöst. Der Hinweis von Ralf Breuer im Thread 'XP
herunterfahren' vom 7.11.
'HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\
Memory Management\ClearPageFileAtShutdown = 0'
hat geholfen.

Berthold Alt

Ähnliche fragen