Problem im Netzwerk

23/01/2009 - 11:36 von Peter Pichlmair | Report spam
Hi All,

Bei einem Kunden von mir hab ich eine seltsame Sache:

Das Programm, eine EXE-Datei, liegt auf einem Windows SBS 2003 SP2. Der
Clients laufen unter Windows XP. Auf den Clients liegt eine Verknüpfung zur
EXE und das Programm wird damit gestartet.

Das Programm wurde mit VFP 6.0 SP5 geschrieben und vor kurzem auf VFP 9.0
SP2 portiert. Die Protierung ist problemlos gelaufen, das Programm
funktioniert insgesamt einwandfrei.

Bis auf einem Client: Dort geht's allermeistens auch, aber ab und zu (so
alle paar Tage) tritt beim Programmstart folgende Fehlermeldung auf: "Der
Prozedureinsprungpunkt "WaitForSingleObjectá..úCreateEventW" wurde in der
DLL "KERNEL32.DLL" nicht gefunden. Die Funktionen wird bei Programmstart
mittels "DECLARE ... in win32api ..." definiert. Die hier gezeigten
Sonderzeichen sind nicht die Originalen die kommen, ich die wirklichen hier
nicht eingeben.

Dieser Fehler kommt dann immer bei jedem weiteren Programmstartversuch, bis
der Rechner neu hochgefahren wird, dann geht's wieder.

An Hardwaretests konnte ich bis jetzt nur die Netzwerkkarte über Fernwartung
durchchecken (der Kunde sitzt 300 km von mir, da kann ich nicht schnell mal
nach der Arbeit ...). Da passiert aber nix. An Speicherproblemen,
CPU-Problemen glaube ich nicht so recht, da alle anderen Programme auf dem
Rechner gut laufen.

Hat noch wer eine Idee, was das sein könnte?

mit freundlichen Grüßen

Peter Pichlmair
SBE-IT Solutions GmbH
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Wuebbe
28/01/2009 - 11:26 | Warnen spam
Hallo Peter,

Das Programm, eine EXE-Datei, liegt auf einem Windows SBS 2003 SP2.



Das heißt alle Clients starten dieselbe EXE Datei in einem "Shared" Verzeichnis?
Wenn ja, würde ich meine Mütze verwetten, dass dieser und àhnliche Fehler
bei lokaler Installation von EXE und Vfp Laufzeit-Bibliotheken auf jedem
einzelnen Client-Rechner nicht auftreten würden.


hth
-Stefan

"Peter Pichlmair" wrote in message
news:384f2$49799dbb$51df1d2a$
Hi All,

Bei einem Kunden von mir hab ich eine seltsame Sache:

Das Programm, eine EXE-Datei, liegt auf einem Windows SBS 2003 SP2. Der Clients laufen
unter Windows XP. Auf den Clients liegt eine Verknüpfung zur EXE und das Programm wird
damit gestartet.

Das Programm wurde mit VFP 6.0 SP5 geschrieben und vor kurzem auf VFP 9.0 SP2 portiert.
Die Protierung ist problemlos gelaufen, das Programm funktioniert insgesamt einwandfrei.

Bis auf einem Client: Dort geht's allermeistens auch, aber ab und zu (so alle paar Tage)
tritt beim Programmstart folgende Fehlermeldung auf: "Der Prozedureinsprungpunkt
"WaitForSingleObjectá..úCreateEventW" wurde in der DLL "KERNEL32.DLL" nicht gefunden.
Die Funktionen wird bei Programmstart mittels "DECLARE ... in win32api ..." definiert.
Die hier gezeigten Sonderzeichen sind nicht die Originalen die kommen, ich die
wirklichen hier nicht eingeben.

Dieser Fehler kommt dann immer bei jedem weiteren Programmstartversuch, bis der Rechner
neu hochgefahren wird, dann geht's wieder.

An Hardwaretests konnte ich bis jetzt nur die Netzwerkkarte über Fernwartung
durchchecken (der Kunde sitzt 300 km von mir, da kann ich nicht schnell mal nach der
Arbeit ...). Da passiert aber nix. An Speicherproblemen, CPU-Problemen glaube ich nicht
so recht, da alle anderen Programme auf dem Rechner gut laufen.

Hat noch wer eine Idee, was das sein könnte?

mit freundlichen Grüßen

Peter Pichlmair
SBE-IT Solutions GmbH





|\_/| ProLib - programmers liberty --
(.. ) Our MVPs and MCPs make the Fox run
- / See us at www.prolib.de or www.AFPages.de

Ähnliche fragen