Problem Meldung "Welcome to emergency mode! .." und Window10

24/08/2015 - 13:43 von guido | Report spam
Hallo,

hier zunàchst einmal die vollstàndige Meldung:

Welcome to emergency mode! After logging in, type "journalctl -xb" to view
system logs, "systemctl reboot" to reboot, "systemctl default" to try again
to boot into default mode.
Give root passort for maintenance
(or press Control-D to continue):

Diese Meldung bekomme ich seit einigen Wochen sporadisch. Dann schaffe
ich es wieder das Suse 13.2 bootet.

Jetzt habe ich ein Muster, aber ich verstehe nicht warum. Habe auf
meinem Rechner Windows und Suse. Suse ist in Grub als Default
gekennzeichnet. Seit ein paar Wochen habe ich nun Windows10 und damit
fing es an, wobei noch zwei rechnertechnisch Großereignisse gleichzeitig
eintrafen (neues Keyboard und System btrfs musste ich über gparted
vergrößern), daher hat es auch ein wenig gedauert mit dem Zusammenhang
mit Windows.

Muster:

Wenn ich in Windows10 bin und fahre mein System runter, Strom aus und
starte nun den Rechner und boote in Suse, dann erhalte ich die obige
Meldung und komme nicht mehr raus.

Boote ich nun wieder Windows10 und führe einen Neustart durch ohne den
Rechner auszuschalten und boote dann in Suse, kein Problem mehr und
danach kann ich den Rechner ausschalten und Suse bootet immer.

Daher hatte ich "sporadisch" nur diesen Fehler.

Also Kurzschreibweise des Fehler:

Rechner an -> boot Windows10 -> Beende Windows -> Rechner aus -> Rechner
an -> boot Suse -> Fehler

Workaround für Fehlerbehebung:

Fehler -> Rechner an -> boot Windows -> Neustart des Systems -> boot
Suse -> Ok.

An was kann dies liegen. Mit dem Workaround kann ich zwar leben, ist
aber nicht schön.

Anmerkung: vorher war Windows7 auf dem Rechner und damit hatte ich nie
Probleme.

Gruß
Guido
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Grob
24/08/2015 - 14:13 | Warnen spam
guido schrieb:

Also Kurzschreibweise des Fehler:

Rechner an -> boot Windows10 -> Beende Windows -> Rechner aus -> Rechner
an -> boot Suse -> Fehler

Workaround für Fehlerbehebung:

Fehler -> Rechner an -> boot Windows -> Neustart des Systems -> boot
Suse -> Ok.



Ich vermute, dass es sich um die Schnellstartfunktion handelt, welche
Probleme macht. Beim Abschalten wird im Normalfall nur auf die
Festplatte gesichert und nicht heruntergefahren. Daher kann es sein,
dass der Linuxteil nicht sauber zur Verfügung steht, bis durch den
Reboot die Festplatte sauber "ausgehàngt" wird.

Ein sauberes Herunterfahren aus Win10 ist mittels Parameter möglich.

Gruss, Markus

Ähnliche fragen