Problem mit Auswertung Pivottabelle

11/10/2007 - 07:11 von Detlef | Report spam
Hallo @ all

Ich bekomme aus externer Datenquelle jeden Tag eine Liste mit folgenden
Spalten

- Pers.Nr.
- Datum
- gefertigte KG
- Bereich

Ich möchte nun mittels Pivottabelle eine Auswertung erstellen, von KG / Tag
für den entspr. MA. für den jeweiligen Monat.

Ich habe das zwar in einer Auswertung schon gelöst das es funktioniert,
allerdings bei einer Summenprodukt-Formel mit 3 Abfragen ( Bereich, Pers.Nr.
und Datum )hast du bei einer Verwendung von 65000 Eintràgen ( Zeilen ) im
Jahr keine Chance mehr. Da gehst du in Rente ehe Excel mit der Berechnung
fertig ist wenn du neue Daten einfügst.

Deswegen will ich unbedingt auf Pivottabelle umsteigen.


Das Problem ist, das es für einen Tag 2 Eintragungen für einen MA geben
kann, wenn er in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet hat.

2145 - 01.01.2007 - 600 KG - Bereich 1
2145 - 02.01.2007 - 350 KG - Bereich 1
2145 - 02.01.2007 - 350 KG - Bereich 2
2145 - 03.01.2007 - 700 KG - Bereich 1

Ausgewertet soll wie gesagt der Januar ( KG / Tag )
Hier würde mir die Funtion "Mittelwert" ein falsches Ergebnis liefern,
ebenso ein berechnetes Feld ( "Summe KG" / "Anzahl Tage" ).
Ich braüchte also irgendwie eine Funktion die mir die Anzahl
UNTERSCHIEDLICHER Arbeitstage liefert.

Hat da jemand eine Idee ?

Danke und Gruß

Detlef
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ramel
11/10/2007 - 08:16 | Warnen spam
Grüezi Detlef

"Detlef" schrieb:

Ich bekomme aus externer Datenquelle jeden Tag eine Liste mit folgenden
Spalten

- Pers.Nr.
- Datum
- gefertigte KG
- Bereich

Ich möchte nun mittels Pivottabelle eine Auswertung erstellen, von KG / Tag
für den entspr. MA. für den jeweiligen Monat.



Sprich, der Bereich an sich muss/soll nicht ebenfalls zur selben Zeit
ausgewertet werden?

Ich habe das zwar in einer Auswertung schon gelöst das es funktioniert,
allerdings bei einer Summenprodukt-Formel mit 3 Abfragen ( Bereich, Pers.Nr.
und Datum )hast du bei einer Verwendung von 65000 Eintràgen ( Zeilen ) im
Jahr keine Chance mehr. Da gehst du in Rente ehe Excel mit der Berechnung
fertig ist wenn du neue Daten einfügst.



Ja, das ist korrekt. Matrixformeln sind nicht die Wahl wenn es um grosse
Bereiche geht.

Deswegen will ich unbedingt auf Pivottabelle umsteigen.



...und dies ist daher eine weise Entscheidung :-)

Das Problem ist, das es für einen Tag 2 Eintragungen für einen MA geben
kann, wenn er in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet hat.

2145 - 01.01.2007 - 600 KG - Bereich 1
2145 - 02.01.2007 - 350 KG - Bereich 1
2145 - 02.01.2007 - 350 KG - Bereich 2
2145 - 03.01.2007 - 700 KG - Bereich 1

Ausgewertet soll wie gesagt der Januar ( KG / Tag )
Hier würde mir die Funtion "Mittelwert" ein falsches Ergebnis liefern,



Das verstehe ich nun nicht so ganz - entweder wertest Du pro Mmitarbeiter
und Tag aus, dann bleiben die Bereiche aussen vor, oder Du machst das Gnaze
mit den Bereichen por Tag, dann wird nicht nach Mitarbeiter aufgesplittet.

Das Datum kannst Du gruppieren indem Du die Spalte rechts anklickst und
'Gliederung und Detail...'/Gruppiereung wàhlst und dort dann 'Monate'
anwàhlst.

ebenso ein berechnetes Feld ( "Summe KG" / "Anzahl Tage" ).
Ich braüchte also irgendwie eine Funktion die mir die Anzahl
UNTERSCHIEDLICHER Arbeitstage liefert.



Bezogen worauf soll dieser Wert denn ausgegeben werden?

Vielleicht liegt es auch an der Art und Weise wie Du die Felder im
Spaltenbereich anordnest?
So könntest Du Datum und Pers-Nummer in den Zeilenbereich und den Bereich in
den Spaltenbereich ziehen. Damit erhàltst Du eine Kreuztabelle in der Du
ablesen kannst wie die Beteiligung jedes Mitarbeiters an den einzelnen
Bereichen war.


Wenn dies noch nicht hinkommt, dann schildere bitte, wie Du mit
SUMMENPRODUKT() vorgegangen bist und wie die Formeln damit gelautet haben,
denn dort hast Du die Auswertung offenbar korrekt vornehmen können

Dann können wir versuchen, das Ganze auf die Pivot-Tabelle zu übertragen.

Mit freundlichen Grüssen

Thomas Ramel (@Web-Interface)
- MVP für Microsoft-Excel -

[Win XP Pro SP-2 / xl2003]

Ähnliche fragen