Problem mit Autobatterie - Ruhestrom

10/12/2007 - 17:48 von Matthias Muehe | Report spam
Hallo NG,

bei einem VW Caddy (2 Jahr alt) mit nachtraeglich eingebauter
Hubvorrichtung fuer einen Rollstuhl ist in der kalten Jahreszeit nach
ein paar Wochen die Batterie leer. Es wird wenig gefahren (5000
KM/Jahr)und somit wird die Batterie wohl nicht vernuenftig geladen.
Ich habe jetzt fuer den einfachen Anschluss eins Ladegeraetes eine
Steckbuchse montiert und bei dieser Gelegenheit den Ruhestrom (zwischen
Pluspol Batterie und Plus-Klemme) gemessen. Der geht in 5 min Wartezeit
von 900mA auf 300mA zurueck.
Fragen: Sind 300mA mittlerweile "normal" mit der ganzen Elektronik
(Schliessanlage, Alarm, ...), ist eine VW oder fahrzeugtypische Macke
bekannt oder sollte ich bei der Hubanlage suchen?

Gruss und Dank

Matthias
 

Lesen sie die antworten

#1 Matze
10/12/2007 - 18:15 | Warnen spam
Hallo Matthias,

ich würde den Ruhestrom messen und nacheinander die Sicherungen ziehn
und schauen wann sich was àndert. Dann dürftest du den Verbraucher
gefunden haben. Ob 4 W Standby-Verbrauch bei nem Auto normal sind, weiß
ich nicht, aber mir erscheints ganz schön hoch...

Gruß Matze

Steckbuchse montiert und bei dieser Gelegenheit den Ruhestrom (zwischen
Pluspol Batterie und Plus-Klemme) gemessen. Der geht in 5 min Wartezeit
von 900mA auf 300mA zurueck.
Fragen: Sind 300mA mittlerweile "normal" mit der ganzen Elektronik
(Schliessanlage, Alarm, ...), ist eine VW oder fahrzeugtypische Macke
bekannt oder sollte ich bei der Hubanlage suchen?

Ähnliche fragen