Problem mit Besprechuungsanfragen (Outlook 2003)

16/04/2009 - 15:28 von Wagner, Werner | Report spam
In unserem Netzwerk tritt bei Besprechungsanfragen an einen Account (User A)
der Effekt ein, dass diese gleichzeitig an ein zweites Postfach (eines
ausgeschiedenen Kollegen USER B) gehen. Wir haben die Clients geprüft und
keine (Posteingangs-)Regeln gefunden. Auf dem Exchangeserver (Version
2003)wurde die Berechtigung des ausgeschiedenden Kollegen, im Auftrag des
Users zu senden, entfernt.

Löschen wir das Postfach des ausgeschiedenen USER B, so löst eine
Besprechungsanfrage an USER A eine Unzustellbarkeitsmeldung aus.

Die Weiterleitung tritt nicht bei Mails oder Aufgabenanfragen auf.

An welcher Stelle kann User A dafür gesorgt haben, dass User B die
Besprechungsanfragen auch bekommt?

Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Meier
16/04/2009 - 23:37 | Warnen spam
Hallo Wagner, Werner,

In unserem Netzwerk tritt bei Besprechungsanfragen an einen Account
(User A) der Effekt ein, dass diese gleichzeitig an ein zweites
Postfach (eines ausgeschiedenen Kollegen USER B) gehen. Wir haben die
Clients geprüft und keine (Posteingangs-)Regeln gefunden. Auf dem
Exchangeserver (Version 2003)wurde die Berechtigung des
ausgeschiedenden Kollegen, im Auftrag des Users zu senden, entfernt.
Löschen wir das Postfach des ausgeschiedenen USER B, so löst eine
Besprechungsanfrage an USER A eine Unzustellbarkeitsmeldung aus.
Die Weiterleitung tritt nicht bei Mails oder Aufgabenanfragen auf.
An welcher Stelle kann User A dafür gesorgt haben, dass User B die
Besprechungsanfragen auch bekommt?



Ist er vielleicht noch als Stellvertreter eingetragen?

Ciao...
Stefan

Ähnliche fragen