Problem mit Bootfähigem Backup

11/03/2009 - 21:27 von Michael von der Wupper | Report spam
Partition soll mit XXClone (kann auch ein anderes Programm sein) von HD1
(SATA) auf HD2 (SATA) bootbar geklont werden.

XXClone schiebt die Daten rüber und schreibt auf HD2 über "Make Bootable":

Write MBR
Write Boot Sector
Write boot.ini

So weit so gut

Das Booten von HD2 klappt aber nur, wenn HD1 auch angeschlossen ist und
im Bios als Boot-HD steht.

Stelle ich im Bios um auf Booten von HD2 oder stöpsel ich HD1 ab und
klemme HD2 an den ersten SATA-Anschluss des MBs, bleibt der Startvorgang
vor dem Erscheinen des Boot-Menüs hàngen.

Mache ich was falsch oder XXClone?
Wo ist der Fehler?

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
12/03/2009 - 17:26 | Warnen spam
"Michael von der Wupper" schrieb:

Partition soll mit XXClone (kann auch ein anderes Programm sein) von HD1
(SATA) auf HD2 (SATA) bootbar geklont werden.



[ untaugliches Programm ]

Das Booten von HD2 klappt aber nur, wenn HD1 auch angeschlossen ist und
im Bios als Boot-HD steht.

Stelle ich im Bios um auf Booten von HD2 oder stöpsel ich HD1 ab und
klemme HD2 an den ersten SATA-Anschluss des MBs, bleibt der Startvorgang
vor dem Erscheinen des Boot-Menüs hàngen.

Mache ich was falsch oder XXClone?



Du nutzt ein untaugliches Programm.

Wo ist der Fehler?



Kein Fehler, sondern "works as designed": [HKLM\System\MountedDevices]

Klone die GESAMTE Platte OFFLINE mit einem "Betriebssystem" wie dem
Partition Manager von Michail Ranish oder unter einem x-beliebigen *x
mittels dd if=/dev/[sh]da of=/dev/[sh]db bs=$(anzahl_sektoren_je_zylinder)
Boote NIEMALS von einer dieser Platten, wenn die andere noch angeschlossen
ist!

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen