Forums Neueste Beiträge
 

Problem mit Digitalmultimeter

12/08/2013 - 22:24 von Frank Scheffski | Report spam
Hallo allerseits,


mein heißgeliebtes HM8010 hat den Huf gehoben und ich sehe nach 3
Stunden Fehlersuche den Wald vor lauter Bàumen nicht mehr.

Schaltbilder gibt es hier:
www.akh.se/hameg/hm80/hm8012-serv.pdf

Im Gleichspannungsbereich macht er bis 5.1 V alles, was er soll.
Pràzise Anzeige, Autoranging, alles schick.
Sobald er aber ab 5.1V auf den unteren Spannungsteiler umschaltet,
zeigt er nur noch 0,00 an, obwohl der ADC eine proportionale
Meßspannung anliegen hat.
Sobald ich jedoch die Eingangsspannung verpole, zeigt er überhaupt
nichts mehr an. Ich finde aber auch keine offensichtliche
Polaritàtserkennung in der Schaltung. Am ADC-Eingang liegt die
Meßspannung aber an.

Wechselspannungen/ströme zeigt er überhaupt nicht an, obwohl der
TRMS-Konverter eine proportionale Meßspannung an den ADC übergibt.

Im Widerstandsbereich ein àhnliches Drama. Trotz anliegendem
Konstantstrom und proportionaler Meßspannung am ADC in allen Bereichen
Anzeige 0,00.
Versorgungsspannungen sind alle i.O. und an jedem IC einzeln auf
Vorhandensein geprüft.

Any ideas?

Hameg habe ich angemailt und um ein neues Firmwarefile gebeten, mal
sehen, ob sie so nett sind.

MfG

Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
12/08/2013 - 22:49 | Warnen spam
Frank Scheffski wrote:
Hallo allerseits,


mein heißgeliebtes HM8010 hat den Huf gehoben und ich sehe nach 3
Stunden Fehlersuche den Wald vor lauter Bàumen nicht mehr.




Den Huf gehoben ... koestlich, kannte ich nicht nicht, wieder was
alemannisches gelernt. Ich dachte, Pferde bekommen ein Leckerchen, wenn
sie das auf Kommando tun.


Schaltbilder gibt es hier:
www.akh.se/hameg/hm80/hm8012-serv.pdf




Huebsches Geraet. Und frongssoesisch.


Im Gleichspannungsbereich macht er bis 5.1 V alles, was er soll.
Pràzise Anzeige, Autoranging, alles schick.
Sobald er aber ab 5.1V auf den unteren Spannungsteiler umschaltet,
zeigt er nur noch 0,00 an, obwohl der ADC eine proportionale
Meßspannung anliegen hat.
Sobald ich jedoch die Eingangsspannung verpole, zeigt er überhaupt
nichts mehr an. Ich finde aber auch keine offensichtliche
Polaritàtserkennung in der Schaltung. Am ADC-Eingang liegt die
Meßspannung aber an.

Wechselspannungen/ströme zeigt er überhaupt nicht an, obwohl der
TRMS-Konverter eine proportionale Meßspannung an den ADC übergibt.

Im Widerstandsbereich ein àhnliches Drama. Trotz anliegendem
Konstantstrom und proportionaler Meßspannung am ADC in allen Bereichen
Anzeige 0,00.
Versorgungsspannungen sind alle i.O. und an jedem IC einzeln auf
Vorhandensein geprüft.

Any ideas?




Messpannung liegt ja an. Wenn auch FO, CLK und CS and CI16 kommen, dann
kann das Problem nur noch im Digitalteil liegen. Bei meinem Wavetek war
es aehnlich, das EPROM hatte nach einigen zig Jahren leichten
Gedaechtnisverlust erlitten. Vermutlich weil die Kiste innen schlicht zu
heiss wird.

IC6 sieht bei diesem Hameg jedoch nach OTP aus, das waere grosser Driss.
Ich weiss nicht ob man die irgendwie "nachschneiden" kann, vielleicht
weiss das jemand in dieser NG.


Hameg habe ich angemailt und um ein neues Firmwarefile gebeten, mal
sehen, ob sie so nett sind.




Ich weiss nicht, ob man den in den 27C512 reingepruegelt bekommt.

Am Rande: Behandele den MX536 wie ein rohes Ei, die Dinger sind
abgekuendigt.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen