Problem mit Highpoint-Controller 1640 und SATA onboard

26/07/2008 - 18:58 von Jens Glaeser | Report spam
Hallo,

ich werkele hier im Moment an meinem System, um einen Highpoint
1640 hier in mein System einzubinden.

Dabei komme ich nicht weiter, denn wenn ich den Controller einbaue,
faehrt Linux nicht hoch, und bleibt haengen (Protokollauszug ein
paar Zeilen tiefer).

Meine Konfiguration:

Gigabyte K7 Triton GA-7VT600-P F4 mit AMD2000XP und 1GB RAM
1 ISDN-Karte (HFC-PCI)
2 Netzwerkkarten (1x VT6102, Gigabit als eth0, und RTL8169 als
eth1 zum Router)
Matrox Grafikkarte (32MB AGP, Millenium G400)
SuSE 9.1 (Kernel 2.6.16.54-0.2.5)
Samba
3 IDE-Festplatten (2x500 GB, 1x750GB, alles Segate)
2 S-ATA-Festplatten (1x300 bzw. 1x750GB, alles Seagate) am Onboard-
Controller (VIA-Chipsatz?)
HighPoint RocketRAID 1640 (Chipsatz HPT374), Treiber von
Website (www.highpoint-tech.com)

Linux gibt noch diese Meldungen aus, um dann haengenzubleiben,
nur ein Warmstart (CTRL-ALT-DEL) hilft weiter.

**********************************************************************
Creating devices
loading kernel/drivers/scsi/scsi_mod.ko
SCSI Subsystem initialized
loading kernel/drivers/scsi/sd_mod.ko
loading kernel/drivers/scsi/libdata.ko
loading kernel/drivers/scsi/sata:_via.ko
loading kernel/fs/reiserfs/reiserfs.ko
Waiting for device /dev/sda2 to appear:...not found -- devices nodes:
**********************************************************************

/dev/sda2 ist die an den Onboard-Controller angeschlossene SATA-
Festplatte.

Wenn ich die Bootplatte vom Onboard-Controller an den Highpoint
umhaenge, aendert sich nichts, d.h., auch hier bleibt Linux haengen.

Ich habe versucht, an Hand der im runtergeladenen Archiv vorhandenen
Doku den Controller ans laufen zu kriegen, aber scheinbar ist meine
Konfiguration (Onboard SATA plus EIDE plus SATA-Controller) zu
seltsam?

Baue ich uebrigens den Controller aus, funktioniert wieder alles,
wie es sein soll? Normalerweise sollte doch ein nicht eingebundener
Controller nicht solche Auswirkungen auf das System haben, zumindest
sind so meine Erfahrungen aus der Vergangenheit, wenn ich Erweit-
erungskarten eingebaut hatte (2.Parallelport, SCSI-Controller etc.).

Wer kann hier weiterhelfen, gegoogelt habe ich natuerlich schon,
aber mein Konfiguration hat sonst keiner?


Best Regards Jens 8-) (mailto:jglaeser@gmx.de) Real Racing-Fan? Visit
my Champcar-Fanpage (real racing ;-) www.jensglaeser.de | This Adress is
valid, but it will be very rarely looked at. For Answers please write to
jglaeser @ snafu . de Adressfakers ("nospam" etc.) will be filtered.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Froese
27/07/2008 - 15:13 | Warnen spam
Jens Glaeser wrote:
Hallo,

ich werkele hier im Moment an meinem System, um einen Highpoint
1640 hier in mein System einzubinden.

Dabei komme ich nicht weiter, denn wenn ich den Controller einbaue,
faehrt Linux nicht hoch, und bleibt haengen (Protokollauszug ein
paar Zeilen tiefer).

Meine Konfiguration:

Gigabyte K7 Triton GA-7VT600-P F4 mit AMD2000XP und 1GB RAM
1 ISDN-Karte (HFC-PCI)
2 Netzwerkkarten (1x VT6102, Gigabit als eth0, und RTL8169 als
eth1 zum Router)
Matrox Grafikkarte (32MB AGP, Millenium G400)
SuSE 9.1 (Kernel 2.6.16.54-0.2.5)


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Samba
3 IDE-Festplatten (2x500 GB, 1x750GB, alles Segate)
2 S-ATA-Festplatten (1x300 bzw. 1x750GB, alles Seagate) am Onboard-
Controller (VIA-Chipsatz?)
HighPoint RocketRAID 1640 (Chipsatz HPT374), Treiber von
Website (www.highpoint-tech.com)

Linux gibt noch diese Meldungen aus, um dann haengenzubleiben,
nur ein Warmstart (CTRL-ALT-DEL) hilft weiter.

**********************************************************************
Creating devices
loading kernel/drivers/scsi/scsi_mod.ko
SCSI Subsystem initialized
loading kernel/drivers/scsi/sd_mod.ko
loading kernel/drivers/scsi/libdata.ko
loading kernel/drivers/scsi/sata:_via.ko
loading kernel/fs/reiserfs/reiserfs.ko
Waiting for device /dev/sda2 to appear:...not found -- devices nodes:
**********************************************************************

/dev/sda2 ist die an den Onboard-Controller angeschlossene SATA-
Festplatte.

Wenn ich die Bootplatte vom Onboard-Controller an den Highpoint
umhaenge, aendert sich nichts, d.h., auch hier bleibt Linux haengen.

Ich habe versucht, an Hand der im runtergeladenen Archiv vorhandenen
Doku den Controller ans laufen zu kriegen, aber scheinbar ist meine
Konfiguration (Onboard SATA plus EIDE plus SATA-Controller) zu
seltsam?

Baue ich uebrigens den Controller aus, funktioniert wieder alles,
wie es sein soll? Normalerweise sollte doch ein nicht eingebundener
Controller nicht solche Auswirkungen auf das System haben, zumindest
sind so meine Erfahrungen aus der Vergangenheit, wenn ich Erweit-
erungskarten eingebaut hatte (2.Parallelport, SCSI-Controller etc.).

Wer kann hier weiterhelfen, gegoogelt habe ich natuerlich schon,
aber mein Konfiguration hat sonst keiner?





Hi!

Bei dem Suse 9.1 liegt dein Problem.
Ich denke mal, du solltest eine aktuelle Distribution probieren und
unterumstànden eine Aktualisierung anstreben.


MfG
Christian

Ähnliche fragen