Problem mit Index auf Cursor

22/08/2007 - 15:42 von tom knauf | Report spam
Moin, moin

ich verwende an einigen Stellen ein "select ... into cursor readwrite" .
Den Cursor indiziere ich vor der Verwendung im Report mit mehreren TAGŽs
indiziere z.B.

Index on pk_adr tag pk_adr
Index on kuname tag kuname

Folgendes Problem
Der Cursor wird korrekt im Usertemp unter zufàlligem Namen erstellt.
Manchmal (nicht jedesmal, nicht auf jedem PC) wird die CDX Datei nicht im
USERTEMP erstellt , sondern im Applikationsverzeichnis.

Erstellt jetzt ein weiterer User einen solchen Cursor, erstellt das Programm
noch die dbf,
aber kann natürlich den Index nicht mehr generiere und erzeugt einen Error.


Frage
Ist dieses Verhalten bekannt (Cursor dbf im temp, cdx im app.dir) ? Abhilfe
?
Abfangen kann ich es ja mit try catch , aber irgendwie verlasse ich mich
darauf, das temp. CDX auch im Temp landen.

Umgebung
Fox 8 und 9, kein Config.fpw (mit sortwork,..)

Vielen Dank für Eure Bemühungen
Tom
 

Lesen sie die antworten

#1 Udo Bierlage
22/08/2007 - 16:41 | Warnen spam
Hallo Tom,

"tom knauf" schrieb im Newsbeitrag
news:fahegk$fdv$03$
...
ich verwende an einigen Stellen ein "select ... into cursor readwrite" .
Den Cursor indiziere ich vor der Verwendung im Report mit mehreren TAG´s
indiziere z.B.

Index on pk_adr tag pk_adr
Index on kuname tag kuname



kann es sein, das Du statt dem INDEX ON ... TAG ein INDEX ON ... TO
verwendest?

Erstellt jetzt ein weiterer User einen solchen Cursor, erstellt das
Programm noch die dbf,
aber kann natürlich den Index nicht mehr generiere und erzeugt einen
Error.



Selbst wenn die temporàre Datei im Anwendungsverzeichnis landet und nicht im
TEMP - Ordner, sollte doch der Dateiname unterschiedlich sein (gleich dem
Dateinamen der temporàren DBF) und verschiedene Anwender erzeugen
Indexdateien mit unterschiedlichen Namen.

Grüße aus Budapest

Udo Bierlage

Ähnliche fragen