Problem mit Index SQL2000

03/12/2009 - 16:34 von Herbert Gottlieb | Report spam
Hallo,

ich habe nach wie vor Probleme mit die Indexe (meiner Meinung nach).
Es lassen sich gewisse Daten nicht speichern, es kommt immer zu
ODBC-Timeouts

Teilweise hat sich das Problem mit
dbcc INDEXDEFRAG bzw dbbc dbreindex lösen lassen, es tritt aber immer
wieder auf.

Frage:
Kann ich irgendwie die Index komplett löschen, so dass er sich halt im Laufe
der Zeit wieder aufbaut?
Wie mach das am besten?
Wie kann ich alle Indexdaten löschen (drop index?) und sperrt das eh nicht
die User?

Ich hab das Gefühl der Server hat irgendetwas sich intern gemerkt und macht
da etwas Probleme


Im Prinzip habe ich in den Tabellen die Index nur verschiedenen Spalten (der
PK_Index ist auf der Identitàtssplate, und für weitere Spalten habe ich dann
einen IX_Index) das wars.

die DATA.MDF hat 284MB, die Log.LDF hat 1,34GB
die tempdb.mdf hat 145MB; die templog.ldf 35MB

Danke,
Herbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Christa Kurschat
03/12/2009 - 16:54 | Warnen spam
Hallo Herbert,

Herbert Gottlieb schrieb:

Teilweise hat sich das Problem mit
dbcc INDEXDEFRAG bzw dbbc dbreindex lösen lassen, es tritt
aber immer wieder auf.

Frage:
Kann ich irgendwie die Index komplett löschen, so dass er sich
halt im Laufe der Zeit wieder aufbaut?
Wie mach das am besten?
Wie kann ich alle Indexdaten löschen (drop index?) und sperrt
das eh nicht die User?



Das löscht den Index komplett. Du kannst das durchaus machen, aber Du mußt
den Index danach wieder erstellen.


Ich hab das Gefühl der Server hat irgendetwas sich intern
gemerkt und macht da etwas Probleme




Wie kommst Du darauf?


die DATA.MDF hat 284MB, die Log.LDF hat 1,34GB
die tempdb.mdf hat 145MB; die templog.ldf 35MB



Was willst Du mit diesen Angaben sagen?

Gruß
Christa
Access-FAQ: http://www.donkarl.com
SQL-Server-FAQ: www.sqlfaq.de
InsideSql: www.insidesql.org

Ähnliche fragen