Forums Neueste Beiträge
 

Problem mit MSI K9N Neo V1.0 - geht einfach aus

09/07/2010 - 22:47 von Jan Heinz | Report spam
Hallihallo,

ich habe hier von einem Verwandten einen Rechner hingestellt bekommen,
der sich nicht richtig starten làsst.

Beim ersten Versuch kam ich fast bis zur Benutzeranmeldung von Windows
Vista, bevor der Rechner einfach ausging.

Beim zweiten Mal lief er noch ca. 20 Sekunden, bevor er ausging.

Beim dritten Mal habe ich ins BIOS gesehen, speziell die
Hardwareüberwachung, aber die Werte waren alle unauffàllig. Hier ist der
Rechner nach ca. 15 Sekunden ausgegangen.

Inzwischen geht er bestenfalls für 10 Sekunden an, oft aber auch gar nicht.

Teilweise leuchtet nur die LED für Festplattenaktivitàt, aber der
Bildschirm bleibt schwarz. In diesem Zustand reagiert er auf Drücken des
Power-Knopfs nicht mehr, gleiches gilt beim Reset-Taster.

Zwei oder dreimal blinkte anschließend die Power-LED langsam, aber auf
Tastendrücke reagiert der PC auch hier nicht. Dann làsst er sich nur
durch Trennen vom Stromnetz ausschalten.

Ich habe daraufhin alles ausgebaut außer der CPU. Ergebnis ist das gleiche.

Piepen tut er im Übrigen nicht.

Welche CPU drin ist, kann ich leider nicht sagen, es ist irgendein
Athlon Dual Core, aber welchen, kann ich nicht sagen, weil der Rechner
nicht mehr tut.

Gibts hier noch eine Rettung? Das Netzteil habe ich mal mit einem
anderen ausgetauscht, aber die Symptome blieben die gleichen.

Irgendwelche Hinweise oder Ideen?

Noch zum Board: MSI K9N Neo MS-7260 Ver 1.0. Der Rechner lief bislang
etwas über zwei Jahre ohne Probleme.

Grüße

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
09/07/2010 - 23:05 | Warnen spam
Guten Tag

Jan Heinz schrieb

Beim zweiten Mal lief er noch ca. 20 Sekunden, bevor er ausging.



1. BIOS resetten.

2. Koennte ein thermisches Problem im Rahmen der Stromversorgung sein.
Schaue auf dem Motherboard nach defekten Elkos und ob die
Spannungsregler noch okay aussehen.
Ggf. auch mit einem zusaetzlichzen Luefter testweise die
Spannungsregler abblasen. Vielleicht wurde das System mit einer nicht
ausreichenden Lueftung betrieben und die Spannungsversorgung hat nun
zu lange Zeit zu hohe Temperaturen mitbekommen.

Inzwischen geht er bestenfalls für 10 Sekunden an, oft aber auch gar nicht.



Wenn er abkuehlt (1 Stunde Ruhe): laeuft er dann wieder fuer laengere
Zeit (mehr als 20 Sekunden)?

Ich habe daraufhin alles ausgebaut außer der CPU. Ergebnis ist das gleiche.
Piepen tut er im Übrigen nicht.



Ist ueberhaupt ein Speaker angeschlossen?

Welche CPU drin ist, kann ich leider nicht sagen, es ist irgendein
Athlon Dual Core, aber welchen, kann ich nicht sagen, weil der Rechner
nicht mehr tut.



Bei den Prozesoren steht es meist aufgelasert drauf.

Gibts hier noch eine Rettung?



Wenn es nicht anders geht, kann man nur eine nach de anderen
Komponente tauschen und Lueftung optimieren, bis es wieder geht.

Das Netzteil habe ich mal mit einem
anderen ausgetauscht, aber die Symptome blieben die gleichen.



Sofern das alternative Netzteil ausreichend dimensioniert war, koennte
es dann eben noch die Stromversorgung auf dem Mobo sein
(Spannungsregler).

Irgendwelche Hinweise oder Ideen?



Ich wuerde weiter im Bereich der thermischen Alterung suchen.

Ähnliche fragen