Problem mit SAN Partition an Windows Fileserver Cluster

29/09/2009 - 10:53 von rkoenig | Report spam
Hallo Liebe Community!

Ich habe hier ein Problem mit 2 Partitionen die an Fileserverclustern
angeschlossen sind. Der Failover misslingt.

Hier kurz die Beschreibung des Hintergrunds:

Am SAN Controller sind die ClusterNodes mit der HBA WWN als
zugriffberechtigt eingetragen.
Beide Nodes sehen die Partition im Dateimanager und ich kann einzeln
wechselnd jeweils von jedem Node darauf zugreifen.

Nun möchte ich die Partition im Clusteradministrator eintragen und als
Ressource verwenden.
Ich trage dazu die Partition als Physikalischen Datentràger im
Clusteradministrator ein. Der Aktive Node sieht die Partition und ich kann
Ordner einrichten und sie freigeben.
So weit so gut.

Nun das Problem:
Führe ich den Failover durch kann der zweite Node die Partition nicht
übernehmen.

Fehlermeldung im Ereignisprotokoll:

Event Type: Error
Event Source: ClusSvc
Event Category: Physical Disk Resource
Event ID: 1034
Date: 27.09.2009
Time: 13:51:27
User: N/A
Computer: yyyy
Description:
The disk associated with cluster disk resource 'xxxx' could not be found.
The expected signature of the disk was A18FACA5. If the disk was removed from
the server cluster, the resource should be deleted. If the disk was replaced,
the resource must be deleted and created again in order to bring the disk
online. If the disk has not been removed or replaced, it may be inaccessible
at this time because it is reserved by another server cluster node.


Die einschlàgige Suche ergab Hinweise auf ein dumpcfg Tool das aber schon
etwas àlter ist (win2000 wird hàufig erwàhnt). Die 64 bit Varinate gibts wohl
nur per Support Call bei MS. Eine zweite Spur führt zum Clusterrecovery Tool
aus den Win 2003 Server Ressource Kit. Dieses wiederum scheint es nur für
32bit und Itanium zu geben. http://support.microsoft.com/kb/932465


In der Registry konnte ich beobachten das unter dem Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ClusDisk\Parameters

VOR der Cluster Einbindung auf beiden Nodes ein Eintrag AvailableDisks mit
der Partition (A18FACA5) sichtbar ist. Wenn die Partition im
ClusterAdministrator eingetragen ist wandert die A18FACA5 auf dem aktiven
Node mit in den Schlüssel "Signatures". Auf dem passiven Node nicht! Das
Umschalten im Cluster schlàgt dann mit der og. Meldung im Ereignisprotokoll
fehl.

Gibt es dazu in der Community einschlàgige Erfahrungen oder Tipps?

Besten Dank!
René


Hier noch infos zum Server:

-Server Win2003 R2 SP2 64Bit
-Hotfix KB914961
A hotfix that adds support for GUID partition table (GPT) volumes that are
larger than 2 terabytes on a Windows Server 2003-based server cluster
-Activ Passiv Cluster
-QLogic FibreChannel HBA Adpater
-2 SAN Partitionen (SUN Storagtek 6140) je 5,5 TB
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Pfann [MS]
29/09/2009 - 13:57 | Warnen spam
"rkoenig" wrote in message
news:
Hallo Liebe Community!

Ich habe hier ein Problem mit 2 Partitionen die an Fileserverclustern
angeschlossen sind. Der Failover misslingt.


Wie ist den der Cluster aufgebaut? Wie liegen die Daten, wo liegt die
Quorum?

Hier kurz die Beschreibung des Hintergrunds:

Am SAN Controller sind die ClusterNodes mit der HBA WWN als
zugriffberechtigt eingetragen.
Beide Nodes sehen die Partition im Dateimanager und ich kann einzeln
wechselnd jeweils von jedem Node darauf zugreifen.

Nun möchte ich die Partition im Clusteradministrator eintragen und als
Ressource verwenden.
Ich trage dazu die Partition als Physikalischen Datentràger im
Clusteradministrator ein. Der Aktive Node sieht die Partition und ich kann
Ordner einrichten und sie freigeben.
So weit so gut.

Nun das Problem:
Führe ich den Failover durch kann der zweite Node die Partition nicht
übernehmen.


Hast Du einen Failover probiert - bevor Ressourcen angelegt wurden. Also
lediglich die Disk in der Gruppe ... und diese auf den anderen Knoten
geschoben?


Fehlermeldung im Ereignisprotokoll:

Event Type: Error
Event Source: ClusSvc
Event Category: Physical Disk Resource
Event ID: 1034
Date: 27.09.2009
Time: 13:51:27
User: N/A
Computer: yyyy
Description:
The disk associated with cluster disk resource 'xxxx' could not be found.
The expected signature of the disk was A18FACA5. If the disk was removed
from
the server cluster, the resource should be deleted. If the disk was
replaced,
the resource must be deleted and created again in order to bring the disk
online. If the disk has not been removed or replaced, it may be
inaccessible
at this time because it is reserved by another server cluster node.


Die einschlàgige Suche ergab Hinweise auf ein dumpcfg Tool das aber schon
etwas àlter ist (win2000 wird hàufig erwàhnt). Die 64 bit Varinate gibts
wohl
nur per Support Call bei MS. Eine zweite Spur führt zum Clusterrecovery
Tool
aus den Win 2003 Server Ressource Kit. Dieses wiederum scheint es nur für
32bit und Itanium zu geben. http://support.microsoft.com/kb/932465


Die Tools sind dazu da, Probleme mit der Signatur zu korrigieren - hier
scheint aber die Signatur aus welchem Grund auch immer geàndert zu werden.


In der Registry konnte ich beobachten das unter dem Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ClusDisk\Parameters

VOR der Cluster Einbindung auf beiden Nodes ein Eintrag AvailableDisks mit
der Partition (A18FACA5) sichtbar ist. Wenn die Partition im
ClusterAdministrator eingetragen ist wandert die A18FACA5 auf dem aktiven
Node mit in den Schlüssel "Signatures". Auf dem passiven Node nicht! Das
Umschalten im Cluster schlàgt dann mit der og. Meldung im
Ereignisprotokoll
fehl.

Gibt es dazu in der Community einschlàgige Erfahrungen oder Tipps?

Besten Dank!
René


Hier noch infos zum Server:

-Server Win2003 R2 SP2 64Bit
-Hotfix KB914961
A hotfix that adds support for GUID partition table (GPT) volumes that are
larger than 2 terabytes on a Windows Server 2003-based server cluster
-Activ Passiv Cluster
-QLogic FibreChannel HBA Adpater
-2 SAN Partitionen (SUN Storagtek 6140) je 5,5 TB



Steht das System auf der HCL? Welche Server (Hersteller, Modell), HBA Modell
Nummer habt ihr ... ich kann z.B. auf die Schnelle keine Kombination aus
Qlogic HBA und Sun StorageTek im www.windowsservercatalog.com finden und
insofern ist der Cluster schon mal nicht supported!

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards - Bernd Pfann (Microsoft)

This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no
rights.

Ähnliche fragen