Problem mit statischen DNS-Einträgen vom DHCPD im named/bind

27/05/2009 - 11:09 von Johann Maar | Report spam
Hallo zusammen,
leider komme ich nicht weiter und will mal in die Runde fragen.
Ich habe einen DNS/DHCP/Firewall/Router/Gateway-Server mit SuSE Linux
(gateway) und einen Windows2003-Server (winserver). Für ein paar
interne Anwendungen habe ich auf dem winserver eine virtuelle Maschine
(VMware Server) mit Ubuntu Linux Server eingerichtet (winserver-vm),
per bridged-Netzwerk. D.h. winserver-vm hat eine statische IP im
gleichen Subnetz wie alle anderen und ist darüber auch erreichbar.
Was ich möchte ist, den winserver-vm unter seinem Namen im Netzwerk
ansprechen zu können.
Was ich verzweifelt versuche ist den DNS-Server zu überreden, den
winserver-vm aufzunehmen und das klappt nicht.

Für alle anderen Server im Netzwerk habe ich in der gateway/etc/
dhcpd.conf sowas stehen:
host winserver {
hardware ethernet 00:06:A7:EA:
96:D8;
fixed-address 192.168.1.50;
option host-name "winserver";
}

Dazu noch dies, damit diese statischen Eintràge im DNS-Server bekannt
gemacht werden (funktioniert so auch für andere Windows, Solaris und
Linux-Server).
update-static-leases true;

Was leider nicht geht ist das:
host winserver-vm {
hardware ethernet 00:0C:29:49:3D:
87;
fixed-address 10.190.30.56;
option host-name "winserver-vm";
}

Aus mir unbekannten Gründen, ist dieser Server (nach restart dhcpd und
auch restart named) nicht per Namen erreichbar: winserver-vm wurde von
gateway nicht gefunden: Non-existent domain. Außerdem wird es auch
nicht in den gateway/var/lib/named-Zonendateien eingetragen. Per IP
kann ich ihn aber von überall, auch vom Gateway aus, anpingen.

Ich habe mal für DHCPD und auch named das Logging von allenmöglichen
Dingen aktiviert, aber da tauchen keinerlei Fehlermeldungen o. à. auf.

GIbt es Gründe, wieso DHCPD einen solchen Eintrag beim DNS irgendwie
nicht vornimmt? Kann man diesen Prozess irgendwie manuell anstoßen
oder mal testweise manuell einen statischen DNS-Eintrag für den Server
setzen? Oder liegt es irgendwie an dem bridging oder an der virtuellen
Maschine?

Für jeglichen Rat wàre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Johann
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
27/05/2009 - 11:43 | Warnen spam
Johann Maar :
Ich habe einen DNS/DHCP/Firewall/Router/Gateway-Server mit SuSE Linux
Was ich verzweifelt versuche ist den DNS-Server zu überreden, den
winserver-vm aufzunehmen und das klappt nicht.

Dazu noch dies, damit diese statischen Eintràge im DNS-Server bekannt
gemacht werden (funktioniert so auch für andere Windows, Solaris und
Linux-Server).
update-static-leases true;

Für jeglichen Rat wàre ich sehr dankbar.



Warum in aller Welt willst du *statische* Eintraege *dynamisch* updaten?
Schreib das doch fest die Zone und gut ist.

Juergen

Ähnliche fragen