Forums Neueste Beiträge
 

Problem mit TechnoTrend C2300 TV-Karte auf BioStar GF7025-M2 AM2-Mainboard

09/11/2011 - 16:57 von Karl-Erik Jenß | Report spam
Hi,

ich habe meinem Nachbarn, dessen Glotze neulich abgeraucht ist, ne
PCI-DVB-C-Karte eingebaut. Leider funktioniert diese mit der
Viewer-Software ProgDVB nicht richtig, meistens kommt weder Bild noch
Ton. In einem Forum fand ich neben mehreren Lösungsvorschlàgen den
Hinweis, dass evtl. ein Interrupt-Problem vorliegt.

Im Geràtemanager hab ich gesehen, dass TV-Karte und Grafikkarte sich den
IRQ16 teilen, die Schaltflàche zum Ändern des IRQ ist aber ausgegraut.
Hab dann im BIOS serielle- und parallele-Schnittstellen sowie den
Floppy-Controller deaktiviert, um IRQs freizukriegen. Manuelle
IRQ-Konfiguration im BIOS beschrànkt sich auf ein paar IRQs, bei denen
man zwischen "Reserved" und "PCI" wàhlen kann. Leider brachte das alles
nix, immer noch beide Karten auf IRQ16. Jetzt weiß ich nicht weiter. :-(

TV-Karte in einen anderen Slot stecken ist keine Option, da
micro-ATX-Board und DualSlot-Grafikkarte.

Gruß, Karl-Erik
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
09/11/2011 - 17:13 | Warnen spam
Hallo,

On 09.11.2011 16:57, Karl-Erik Jenß wrote:
Im Geràtemanager hab ich gesehen, dass TV-Karte und Grafikkarte sich den
IRQ16 teilen, die Schaltflàche zum Ändern des IRQ ist aber ausgegraut.



bei AHCI, was offenkundig aktiv ist, hast Du nahezu keine
Einflussmöglichkeiten. Die Karten werden bei jedem Systemstart neu
gemischt. Das einzige, was in deinem Einflussbereich liegt, ist dass
verschiedene PCI(e)-Slots sich einen IRQ teilen. Man könnte solche
Doppelbelegungen natürlich dadurch umgehen, dass man die entsprechenden
Slots nicht nutzt. Mit rechnen muss man dabei allerdings, dass sich
zuweilen auch etliche On-Board Komponenten auf denselben Leitungen
tummeln, und die kann man schlecht austauschen.

Kurzum, nicht funktionierendes Interrupt-Sharing (so es überhaupt daran
liegt) ist und bleibt ein Treiber-Bug, der sich heutzutage eigentlich
nur noch an der Quelle beheben làsst. Die Spezifikation dafür gibt es
seit PCI 1.0 und sie war meines Wissens niemals optional.


Hab dann im BIOS serielle- und parallele-Schnittstellen sowie den
Floppy-Controller deaktiviert, um IRQs freizukriegen. Manuelle
IRQ-Konfiguration im BIOS beschrànkt sich auf ein paar IRQs, bei denen
man zwischen "Reserved" und "PCI" wàhlen kann. Leider brachte das alles
nix, immer noch beide Karten auf IRQ16. Jetzt weiß ich nicht weiter. :-(



Der Treiber muss gefixt werden. Entweder muss man ihm IRQ-Sharing
beibringen, oder es ist halt ein anderer Bug.

TV-Karte in einen anderen Slot stecken ist keine Option, da
micro-ATX-Board und DualSlot-Grafikkarte.



Falls Du keine Treiber programmieren kannst, endet die Geschichte genau
hier. Du kannst sonst nur einen Bug-Report schreiben und warten und hoffen.


Marcel

Ähnliche fragen