Problem mit Umlauten bei Speichern

01/03/2008 - 12:49 von Gregor Thul | Report spam
Hallo,
ich habe Probleme mit den Umlauten und ich denke es ist kein HTML-Problem
sondern hat mit dem IIS und ASP zu tun.
Mein Web làuft lokal unter WIN2000, IIS5. Die ASP-Scripte schreibe ich mit
Visual Interdev 6.0 (SP5). Die Daten werden in einer SQL-Datenbank
(SQL-Server 2000) gespeichert. Um E-Mails vom Sql-Server und von meinen
Seiten zu versenden benutze ich JMail 4.5 von Dimac.

Der Anfang meiner HTML-DAteien sieht folgendermassen aus:

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
"http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xht...">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de" lang="de">
<head>
<title>Umlaute Testseite</title>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8"/>


</head>

1.)In meinen Texten sind die Umlaute als html-Entities (z.B. &uuml;)
geschrieben weil sie sonst nicht als Umlaute dargestellt werden. Ich dachte,
wenn ich 'utf-8' angebe kann der Browser mit Umlauten umgehen und ich könnte
im Quelltext normal schreiben anstatt immer das l&aauml;stige "Umlaut"
Gedöns. Liegt das am alten Visual Interdev?


2)Wenn Benutzer etwas eingeben, wird das natürlich als normaler umlaut
eingeben.
Solange ich diesen Text auf meiner Seite wieder ausgebe, z.B. mit
response.write(request.form("eingabe")) werden auch die Umlaute richtig
dargestellt.
Speichere ich aber die Eingabe in der Datenbank stehen da andere Zeichen:
zB.: öà€àŒ
Lese ich die Datenbankeintràge wieder aus, werden sie korrekt im Browser
dargestellt.?????

3)Speichere ich Benutzerangaben mit Umlauten in einer Textdatei auf der
Festplatte ab, habe ich wieder die gleichen seltsamen Zeichen: TESTöà€àŒ
wenn ich mir die Datei z.B. mit dem Windows-Editor ansehe.4.Versende ich die
Eingaben als Mail, dann ebenfalls, obwohl im Mailkopf 'utf-8' steht.
Hier einmal eine Mail im Quelltext.
-
x-sender: von@w2000
x-receiver: test@w2000
Received: from w2000 ([127.0.0.1]) by w2000 with Microsoft
SMTPSVC(5.0.2172.1);
Sat, 1 Mar 2008 12:15:33 +0100
Subject: =?UTF-8?Q?Betreff?Sender: "=?UTF-8?Q?von@w2000?=" <von@w2000>
From: "=?UTF-8?Q?von@w2000?=" <von@w2000>
Date: Sat, 1 Mar 2008 12:15:33 +0100
To: "=?UTF-8?Q?test@w2000?=" <test@w2000>
X-Priority: 3
MIME-Version: 1.0
X-Mailer: JMail 4.5 by Dimac
boundary="--NEXT_BM_3C7EBFBF07F44FD9B4EDBCEBF7824FCA"
Return-Path: von@w2000
Message-ID: <W2000w0inDzwcI1Dx9100000005@w2000>
X-OriginalArrivalTime: 01 Mar 2008 11:15:33.0890 (UTC)

FILETIME=[91548620:01C87B8D]

This is a multipart message in MIME format.
-NEXT_BM_3C7EBFBF07F44FD9B4EDBCEBF7824FCA

Das ist der Text-Teil der NachrichtAuch der Text mit Sonderzeichen:
à¤öà¼Noch eine vom Admin<BR />
àƒâ€“àƒâ€žàƒÅ“ àƒÅ¸<BR />
GruàƒÅ¸ von mir

-NEXT_BM_3C7EBFBF07F44FD9B4EDBCEBF7824FCA

Das ist <b>die</b> HTML-Nachricht<br />Auch mit Sonderzeichen:
à¤öà¼<br />Noch eine vom Admin<BR />
àƒâ€“àƒâ€žàƒÅ“ àƒÅ¸<BR />
GruàƒÅ¸ von mir

-NEXT_BM_3C7EBFBF07F44FD9B4EDBCEBF7824FCA--


Ich habe schon stundenlang das Web durchsucht und werde einfach nicht
schlauer. Seh ich den Wald vor lauter Bàumen nicht???
Ich habe im Moment den Verdacht das das ganze mit der Datei
'xhtml1-transitional.dtd' zu tun hat. Diese kann mein Browser nicht laden da
die Entwicklungsumgebung keine Zugriff aufs Internet hat.
Hat es damit zu tun? Und wenn ja, wo muß ich die Datei im Webserver
installiern damit das ganze funktioniert?

Ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann und bedanke mich schon jetzt.

Schönes Wochenende
Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Thul
02/03/2008 - 08:51 | Warnen spam
Einen schönen Sonntagmorgen wünsche ich.
Möchte mich gleichzeitig entschuldigen für dieses dumme Problem mit dem ich
euch belàstigt habe.
Hab jetzt festgestell:
Mein veraltetes Visual Studio 6.0 ist halt einfach nicht in der Lage "utf-8"
quellcode zu speichern.
Wenn ich umstelle auf:
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-i"/>
dann funktioniert plötzlich alles.

Grüße
Gregor

Ähnliche fragen