Forums Neueste Beiträge
 

Problem Nvidia-Einstellung

11/11/2009 - 20:36 von Volker Lenhardt | Report spam
Hallo, hat einer Erfahrung mit Nvidiagrafik unter Linux?

Ich habe meinen alten CRT-Monitor gegen einen TFT-24-Zöller (Dell
2408WFP) ausgetauscht, Standardauflösung 1920x1200.

Rechner: AMD Athlon 64 3700+
Motherboard: ASRock 939NF4G
OS: Opensuse 11.1
Grafikkarte:
bisher: Integrated NV44 graphics DX9.0 VGA = GeForce 6100
jetzt: GeForce 8400 GS
Treiber: aktueller Nvidia 190.42-9.1

Mein Problem: In Sax2 kann ich zwar 1920x1200 auswàhlen, beim Test
werden aber nur 1600x1200 zugelassen. Das Nvidia-Tool zeigt mir nur
einen CRT-Bildschirm an, ohne die gewünschte hohe Auflösung.

Ich habe den Treiber mal manuell installiert, mal über Yast. Es ànderte
sich nichts.

Mir fehlt allerdings noch ein passendes DVI-Kabel, daher hàngt der
Monitor momentan noch an der VGA-Strippe. Kann das der Grund sein? Oder
was kann man machen?

[Fortsetzung der 1. Zeile:] Oder sollte ich die Spezialisten fragen?

Schöne Grüße
Volker

PS: Ich habe immer Nvidiakarten verwendet und hatte nie Probleme unter
Linux.
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
11/11/2009 - 22:17 | Warnen spam
· Volker Lenhardt schrieb:

Mein Problem: In Sax2 kann ich zwar 1920x1200 auswàhlen, beim Test
werden aber nur 1600x1200 zugelassen. Das Nvidia-Tool zeigt mir nur
einen CRT-Bildschirm an, ohne die gewünschte hohe Auflösung.



Lasse mal mit "sax2 -r -m 0=nvidia" die Hardware neu erkennen.

Wenn das nicht funktioniert, in xorg.conf die richtige Auflösung manuell
eintragen.

Wenn der Monitor falsche EDID-Informationen zurückliefert und die
Eintragungen in xorg.conf ignoriert werden, in xorg.conf in
der "Screen"-Section die Option "UseEdid" "False" setzen.

PS: Ich habe immer Nvidiakarten verwendet und hatte nie Probleme unter
Linux.



Ich auch nicht. Die alten mit den passiven Lüftern waren die besten, wenn
man kein PowerGamer ist ;)

Martin.
Nobody's perfect... and I'm a nobody...

Ähnliche fragen