Probleme bei Erweiterung WLAN um 2. WLAN-Router (Reichweite erhoehen)

02/04/2010 - 01:57 von Thomas Zander | Report spam
Hallo,

trotz googlen komme ich nicht weiter. Ich muss mein bestehendes
WLAN-Netzwerk erweitern, um auch im Gebàudeteil nebenan vernünftigen
Empfang zu haben.

Ausgangspunkt: DSL-Modem -> Buffalo WLAN-Router WRT54-GS mit
Tomato-Firmware ("WLAN1") und WPA2PSK und drei LAN-Clients.

Von diesem habe ich nun ein Kabel in den Gebàudeteil nebenan gelegt und
möchte nun dort einen LOGILINK-Router zur Reichweitenerhöhung des WLAN1
einsetzen. Leider klappt das nicht so, wie ich möchte. Beide Geràte
sollen WDS unterstützen, aber ich bekomme nur zwei gleichnamige WLANs -
zumindest behauptet das mein Windows 7 (wohingegen ein Win XP nur das
WLAN1 sieht) - statt einem.

Konfiguration:

Tomato
-
Wireless-Mode: Access Point + WDS (es gàbe auch noch Access Point,
Wireless Client, Wireless Ethernet Bridge, WDS)
WDS: Link with ... MAC des Logilink
Channel: 7
SSID: WLAN1
DHCP: An (Address Range: 192.168.1.100 - 200)

Logilink
-
Wireless Mode: AP Bridge (WDS) bzw. Universal Repeater [Access Point,
Station (Infrastructure), AP Bridge (Point to Point), AP Bridge (Point
to Multi-Point) <= habe schonmal alle durchprobiert... ;-/]
WDS ist an
Channel: 7
SSID: WLAN1
DHCP: Aus


Was muss ich wie konfigurieren, damit am Ende nur ein WLAN übrig ist und
die Clients alle miteinander kommunizieren können?

Danke für eure Antworten

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Călin Rus
02/04/2010 - 09:07 | Warnen spam
On 02.04.2010 01:57, Thomas Zander wrote:

Ich muss mein bestehendes WLAN-Netzwerk erweitern, um auch im
Gebàudeteil nebenan vernünftigen Empfang zu haben.



Das ist schon eine FAQ. :-)

Von diesem habe ich nun ein Kabel in den Gebàudeteil nebenan gelegt
und möchte nun dort einen LOGILINK-Router zur Reichweitenerhöhung des
WLAN1 einsetzen. Leider klappt das nicht so, wie ich möchte. Beide
Geràte sollen WDS unterstützen, aber ich bekomme nur zwei
gleichnamige WLANs - zumindest behauptet das mein Windows 7
(wohingegen ein Win XP nur das WLAN1 sieht) - statt einem.



Wenn Du schon ein LAN-Kabel gezogen hast, was willst Du dann mit WDS?
WDS ist doch gerade für den Fall, dass *kein* Kabel da ist.

Konfiguration:

Tomato
-
Wireless-Mode: Access
Point + WDS (es gàbe auch noch Access Point, Wireless Client,
Wireless Ethernet Bridge, WDS)



Access Point.

WDS: Link with ... MAC des Logilink



Weg damit.

Channel: 7 SSID: WLAN1
DHCP: An (Address Range: 192.168.1.100 - 200)



DHCP aus.

Logilink
-
Wireless Mode: AP Bridge (WDS) bzw. Universal Repeater
[Access Point,



Access Point.

Station (Infrastructure), AP Bridge (Point to Point), AP Bridge
(Point to Multi-Point) <= habe schonmal alle durchprobiert... ;-/]
WDS ist an



Weg damit.

Channel: 7



Egal. Ist unabhàngig vom Büffel. Wenn der Büffel bis hierher reicht,
dann einen möglichst großen Kanal-Abstand zu 7 einstellen, bspw. 1 oder 13.

SSID: WLAN1
DHCP: Aus



Korrekt.

Was muss ich wie konfigurieren, damit am Ende nur ein WLAN übrig ist
und die Clients alle miteinander kommunizieren können?



Nichts leichte als das. Lass den DSL-Router das DHCP machen, verpasse
den beiden APs eine jeweils passende, feste IP außerhalb des
DHCP-Bereichs und verbinde beide per Kabel an die LAN-Ports des
DSL-Routers. Alternativ kannst Du die beiden APs jeweils mit einem
LAN-Port (also nicht mit dem WAN-Port) am DSL-Router anschließen.
Ebenfalls kannst Du, um das Verlegen weiterer Kabel zu vermeiden, den
Büffel als LAN-Switch verwenden und den Logilink (mit einem LAN-Port) an
einem der LAN-Ports des Büffels anschließen. Dann bei beiden APs die
selbe SSID und die selbe WPA2-Passphrase einstellen. Fertig. Die Clients
sehen dann nur ein Netz und suchen sich je nach Lage den jeweils
stàrksten AP selbststàndig as.

Gruß und schöne Ostern,
Calin

Kampagne gegen pseudo-intellektuelle Verwendung von Fremdwörtern, Teil 1:
"Die Olympioniken haben bei der Olympiade versagt."

Ähnliche fragen