Probleme mit ALSA in Ubuntu

10/06/2009 - 22:45 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe, neben anderem (wenn ich das nicht lösen kann, nerve ich :-),
Probleme mit ALSA und Aussetzern bei mplayer (anderes, wie Totem, habe
ich gelöscht) in Ubuntu (aktuelle Version) AMD64. Ich beziehe mich auf
eine tty, auch wenn X nebenher auf VT7 làuft.

Das heißt dass der Sound hin und wieder aussetzt, wenn ich z.B. ein MP3
oder OGG spiele. Spiele ich ein Video, wo ich den Sound deaktiviere,
làuft es flüssig. Ich kann, außer pulseaudio, was auch sonst hin und
wieder 30% Last erzeugt, keine hohe Last feststellen.

Nutze ich den OSS Treiber (-ao oss), geht es ohne Probleme.

Ohne einen neuen Thread zu öffnen: Kann ich (wohl in ALSA einen Slave
erzeugen?) einstellen, die Lautstàrke über 100% zu geben? Das neue
Notebook hat eine traurige Audio-Ausstattung. Es geht meist, aber wenn
ich mal etwas lauter hören will, ist das nicht möglich, bei Master und
PCM schon auf 100%.

Ich z.B. kann mplayer veranlassen, per "-af volume=X" das zu machen. Aber
geht das auch für das gesamte System?

Irgendwann werde ich vielleicht mal Brüllwürfel hinstellen, aber es wàre
schon interessant zu wissen, ob das geht.
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Streitz
11/06/2009 - 09:10 | Warnen spam
On 2009-06-10, Andreas Kohlbach wrote:

Das heißt dass der Sound hin und wieder aussetzt, wenn ich z.B. ein MP3
oder OGG spiele. Spiele ich ein Video, wo ich den Sound deaktiviere,
làuft es flüssig. Ich kann, außer pulseaudio, was auch sonst hin und
wieder 30% Last erzeugt, keine hohe Last feststellen.



Deinstalliere mal pulseaudio und nimm esound. Das sollte das Problem
lösen. Von dem Problem liest mit pulseaudio liest man überall, nicht nur
bei ubuntu.

Gruß, Frank

gpg public key available from keyservers
Please use the DSA- and not the RSA-key!

Ähnliche fragen