Probleme mit dem Fußnotenstrich

30/09/2008 - 23:25 von Sven Jüngerkes | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe bei einem größeren Dokument (mehrere hundert Seiten, weit über
1000 FN) das Problem, dass der Fußnotenstrich beim Ausdruck selten und
unvorhersehbar in den Fußnotentext rutscht. In der Dokumentenansicht des
Writers sieht alles gut aus, beim Druck oder der Konvertierung in PDF (dazu
nehme ich qpdf, weil die programmeigene Exportroutine den Font nicht
einbettet, minionpro.otf) rutschen die Striche dann in den Text. Unschön
und dummerweise erst im Druck erkennbar.

Gibt es dazu irgendwelche Hinweise, wie man das beeinflußt (ohne den Strich
wegzulassen, obwohl ich natürlich weiß, dass u.a. Jan Tschichold den zu
recht als überflüssig ansieht)? Ein Bekannter sagte mir, es sei ein "alter
Fehler" von OOo ... finden konnte ich dazu nichts??

System: Win XP, Staroffice 8 update 10, Drucker Dell 1720dn. Mit der OOo
v3rc3 passiert das auch ... .

Viele Grüße! Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Bayer
30/09/2008 - 23:40 | Warnen spam
Hallo,

Am Dienstag, 30. September 2008 23:25 schrieb Sven Jüngerkes:

In der Dokumentenansicht des
Writers sieht alles gut aus, beim Druck oder der Konvertierung in PDF
(dazu nehme ich qpdf, weil die programmeigene Exportroutine den Font nicht
einbettet, minionpro.otf) rutschen die Striche dann in den Text. Unschön


^^^
Vielleicht ist das schon das ganze Problem. OOo kann nicht mit
OpenType-Fonts (PostScript Outlines) umgehen. Unter Windows werden sie
immerhin angezeigt, aber nicht gedruckt und auch nicht nach PDF exportiert
werden.

Was passiert, wenn du probehalber einen anderen Font, am besten TrueType,
verwendest (du kannst ja notfalls deine Fontdatei mit Fontforge
konvertieren).

Beste Grüße
Martin Bayer

FAQ: http://www.mbayer.de/dcos/
http://www.mbayer.de/ Wiki: http://www.ooowiki.de/

Ähnliche fragen