Probleme mit dem Netzwerkdrucker

22/10/2008 - 11:10 von Basar Alabay | Report spam
Hallo,

wie hieß es doch letztens irgendwo ... ich mit meinen Problemen, die
seit 10 Jahren keiner mehr hat ;-)

Also, seit ein paar Tagen ist es nun so, daß ich nicht mehr auf meinen
Netzwerkdrucker drucken kann. Ich habe wissentlich nicht an der
Konfiguration geàndert.

Ausführlich:

Okipage 14i/n, 40 MB RAM. OS 10.4.11
Kein Ausdruck, es heißt immer "connected to xxx.xxx.xxx.xxx" in der
Druckerliste und das war's. Offiziell "Druckt ..." er.

Er hat eine feste IP. Vor einigen Wochen habe ich die IP Adressen im
Netz veràndert und dabei auch die vom Drucker angepaßt. Danach habe ich
auch gedruckt.

Neu ist, daß ich die virtuellen Druckschnittstellen von VMware
eingesetzt habe, die liefen auch (mal).

Ich habe ja schon gedacht, daß evtl. das Ethernetkabel defekt ist, aber
1. habe ich Zugriff via Browser auf den Webserver des Druckers, 2. ist
er anpingbar und 3. erscheint er bei mir auch im Netzwerk.

Jetzt das seltsame: wenn ich nun AppleTalk aktiviere, dann druckt er
ruckizucki. Es gab mal Gründe, warum ich das deaktiviert hatte, ich habe
vergessen, welche das waren.

Also kann es nicht am Kabel liegen. Ich dachte, es liegt an CUPS, aber
womöglich auch nicht. Ich habe auch das gesamte Drucksystem
zurückgestellt und alles neu eingerichtet, selbst dieses cupsd.config
habe ich in frischer Form hinkopiert. Nix. Aber womöglich ist das die
falsche Ecke.

Ah, zwischendurch hatte ich den Drucker vom Adobe PS Modus in den
Automatic Modus geschaltet. Mittlerweile ist wieder reines Adobe PS
eingestellt.

Und was auch (nicht) witzig ist ... die größten Probleme hatte ich am
vergangenen Donnerstag. Nix lief. Ich habe das dann an einen "gesharten"
Drucker an einem anderen iBook geschickt und es wurde flott gedruckt
(Okipage 14ex). Am Freitag oder Samstag dann schaltete ich meinen
Drcuker ein und er druckte die Hàlfte der nicht rausgekommenen
Druckerschlange raus. Nicht alles, aber etwas. Und das war's dann.
Wirkte fast wie dieses kleine Nagemonster in Hellboy II, das nochmal
rumgeifert, bevor es dann kotzt und stirbt :-)))

Ist das jetzt ein Problem auf dem Rechner, im Netzwerk oder im Drucker?
Wie kann man das diagnostizieren?

Weil das jetzt so schön ausführlich beschrieben ist, x-poste ich das
auch mal nach misc. Für den Fall, daß es kein Netzwerkproblem ist und
ich es noch nicht geblickt habe.

B. Alabay
 

Lesen sie die antworten

#1 gartmann
22/10/2008 - 11:47 | Warnen spam
In article , Basar Alabay writes:
[...]
Okipage 14i/n, 40 MB RAM. OS 10.4.11
Kein Ausdruck, es heißt immer "connected to xxx.xxx.xxx.xxx" in der
Druckerliste und das war's. Offiziell "Druckt ..." er.


[...]
Ich habe ja schon gedacht, daß evtl. das Ethernetkabel defekt ist, aber
1. habe ich Zugriff via Browser auf den Webserver des Druckers, 2. ist
er anpingbar und 3. erscheint er bei mir auch im Netzwerk.



Das ist zwar ein Indiz aber kein 100%-Test. Funktioniert der Drucker mit einem
anderen Rechner im Netz?

Jetzt das seltsame: wenn ich nun AppleTalk aktiviere, dann druckt er
ruckizucki. Es gab mal Gründe, warum ich das deaktiviert hatte, ich habe
vergessen, welche das waren.



Wird dann auch ueber AppleTalk gedruckt? Zumindest legt dieses Phaenomen den
Schluss nahe, dass das Netzwerk und der Drucker in Ordnung sind.

Also kann es nicht am Kabel liegen. Ich dachte, es liegt an CUPS, aber
womöglich auch nicht. Ich habe auch das gesamte Drucksystem
zurückgestellt und alles neu eingerichtet, selbst dieses cupsd.config
habe ich in frischer Form hinkopiert. Nix. Aber womöglich ist das die
falsche Ecke.



Fuer mich ist das schon die richtige Ecke.

Ah, zwischendurch hatte ich den Drucker vom Adobe PS Modus in den
Automatic Modus geschaltet. Mittlerweile ist wieder reines Adobe PS
eingestellt.



Das ist sicher besser so.

Und was auch (nicht) witzig ist ... die größten Probleme hatte ich am
vergangenen Donnerstag. Nix lief. Ich habe das dann an einen "gesharten"
Drucker an einem anderen iBook geschickt und es wurde flott gedruckt
(Okipage 14ex).



Womit bewiesen waere, das dass OS-X-Drucksystem kein generelles Problem hat.

Am Freitag oder Samstag dann schaltete ich meinen
Drcuker ein und er druckte die Hàlfte der nicht rausgekommenen
Druckerschlange raus. Nicht alles, aber etwas. Und das war's dann.



Na ja, verwundert mich jetzt nicht wirklich.

Ist das jetzt ein Problem auf dem Rechner, im Netzwerk oder im Drucker?
Wie kann man das diagnostizieren?



Den Drucker auf dem obigen iBook einrichten und drucken. Wenn das geht,
liegt es direkt am Mac.

Viele Gruesse
Christoph Gartmann

Max-Planck-Institut fuer Phone : +49-761-5108-464 Fax: -80464
Immunbiologie
Postfach 1169 Internet: dot mpg dot de
D-79011 Freiburg, Germany
http://www.immunbio.mpg.de/home/menue.html

Ähnliche fragen