Probleme mit D-Link DNS 323

08/11/2008 - 13:43 von Dieter Grell - von Pressentin | Report spam
Hallo!
Habe Probleme mit dem NAS DNS 323 (Firmware 1.05).
Auf dem NAS habe ich mehrere Verzeichnisse eingerichtet. Eines davon
wurde mit dem Schreibzugriff ALL eingerichtet (Gemeinsame Dateien), alle
anderen wurden mit Usern und Passwort versehen.
Wenn ich jetzt auf die Netz-Platte zugreifen will kann ich nur auf
gemeinsame Dateien schreibend zugreifen. Alle andern sind zwar sichtbar,
aber nach einem Zugriff darauf, nach Eingabe der Benutzerdaten und
Passwörter ist das jeweilige Verzeichniss verschwunden. Konqueror meldet:
Die Datei oder der Ordner smb://dieter@nas/dieter existiert nicht.

Über Windows gibt es keine Probleme!
Hat jemand eine Idee wo der Fehler sein könnte?
Im DNS 323 werkelt ein Samba-Server und die Platten sind mit ext3
formatiert.

mfg dieter
(Hatte zuvor eine NSLU2 als Netzwerk-Plattenspeicher, die alles in allem
ganz gut funktionierte, nur halt ein bisschen langsam)
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Grell - von Pressentin
09/11/2008 - 15:26 | Warnen spam
Dieter Grell - von Pressentin schrieb:
Hallo!
Habe Probleme mit dem NAS DNS 323 (Firmware 1.05).
Auf dem NAS habe ich mehrere Verzeichnisse eingerichtet. Eines davon
wurde mit dem Schreibzugriff ALL eingerichtet (Gemeinsame Dateien), alle
anderen wurden mit Usern und Passwort versehen.
Wenn ich jetzt auf die Netz-Platte zugreifen will kann ich nur auf
gemeinsame Dateien schreibend zugreifen. Alle andern sind zwar sichtbar,
aber nach einem Zugriff darauf, nach Eingabe der Benutzerdaten und
Passwörter ist das jeweilige Verzeichniss verschwunden. Konqueror meldet:
Die Datei oder der Ordner smb:///dieter existiert nicht.

Über Windows gibt es keine Probleme!
Hat jemand eine Idee wo der Fehler sein könnte?
Im DNS 323 werkelt ein Samba-Server und die Platten sind mit ext3
formatiert.

mfg dieter
(Hatte zuvor eine NSLU2 als Netzwerk-Plattenspeicher, die alles in allem
ganz gut funktionierte, nur halt ein bisschen langsam)



Hallo!
Scheint kein Problem mit dem NAS zu sein, sondern mit meiner
Linux-Konfiguration, da inzwischen jegliche Art von Authentifizierung
fehlschlàgt. Als würde ich ein falsches Passwort eingeben.
Habe ich einen falschen Zeichensatz? Unwahrscheinlich, aber so "fühlt"
es sich an.
Irgendetwas mit den Samba-Passwörtern? Unwahrscheinlich. da ftp: &
webdav: gar nicht über Samba gehen (oder doch?).
Die Firewall? Klappt aber auch nicht wenn ich sie kurzfristig ausschalte.
Hat einer von euch eine Idee?

mfg dieter

Ähnliche fragen