Probleme mit PC-Netzteil

23/04/2010 - 13:06 von Holger | Report spam
Liebe Leute,

ein PC-Netzteil gibt auf. Es ist von Xilinx, 400 Watt oder so. 5V und
12V sind okay. Ich konnte nur am 4poligen Stecker für die IDE-Laufwerke
messen. Nach einiger Zeit und ohne Vorwarnung schaltet sich der Rechner
einfach so aus. Die Power-LED leuchtet noch, aber mit dem Drücken des
ATX-Tasters làßt sich der Rechner nicht neu starten. Rechner also
ausschalten, wieder einschalten: Alles làuft bis zum nàchsten Mal. Der
Fehler tritt seit einigen Tagen auf. Ich habe jetzt erstmal ein anderes
Netzteil eingebaut, aber möchte gerne trotzdem wissen, was mit dem
Xilinx-Teil los ist?

Viele Grüße, Holger


Alzheimer ist ganz toll. Man lernt stàndig neue Leute kennen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
23/04/2010 - 12:22 | Warnen spam
Also schrieb Holger:

Liebe Leute,

ein PC-Netzteil gibt auf. Es ist von Xilinx, 400 Watt oder so. 5V und
12V sind okay.



... wie gemessen? Ripple auch mit angeschaut (Oszi)?

Der Fehler tritt seit einigen Tagen auf. Ich habe jetzt erstmal ein
anderes Netzteil eingebaut, aber möchte gerne trotzdem wissen, was mit
dem Xilinx-Teil los ist?



Wollen wir wetten? ;)

Abstecken, aufschrauben (Achtung: gefàhrliche Spannungen! nur wenn Du
GENAU weißt, was Du tust und wo die Volts toben...) und defekte Elkos
suchen, dann weisst Du's. Erkennbar am aufgewölbten Mützchen ggf. mit
bràunlichen Elektrolyt-Spuren drauf.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen